Sehnde (dpa/tmn)

Was der Knöterich im Garten kann

Manche Pflanze fällt im Gartenmarkt einfach nicht auf. Den Knöterich etwa würde man dort glatt übersehen, denn seine tolle Wirkung entwickelt er erst im Garten. Dort findet er aber - das ist eine Besonderheit - eigentlich fast überall einen Platz, sogar am Gewässer.
Superbum
Empfehlenswert unter den Sorten des Schnecken-Knöterichs ist 'Superbum'. Foto: Marion Nickig
Ähnlich wie Farben, Kleidung und Frisuren sind auch Pflanzen der Mode unterworfen. Eine modische Erscheinung ist der Knöterich, der in den vergangenen Jahren immer beliebter wurde. Das mag an seinem Aussehen liegen: „Die zahlreichen Knoten, die der Botaniker Nodien nennt, haben der Pflanze ihren Namen gegeben”, erläutert Gartenarchitektin Petra Pelz aus Sehnde (Niedersachsen). Oder seine aktuelle Beliebtheit liegt an seiner Flexibilität: Der Knöterich passt in viele Gartenbilder. „Manche Arten wachsen im tiefen Schatten, andere in der vollen Sonne”, sagt Pelz. Manche fühlen sich sogar ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen