VEITSHÖCHHEIM

Was gegen Schädlinge im Garten hilft

Sie hinterlassen Löcher in Blättern, lassen Blüten verkümmern oder fressen ganze Pflanzen kahl. Schädlinge sind eine Plage. Was tun gegen Blattlaus, Pilz und Co?
KINA - Schleimige Freunde
_ Foto: A3542/_Karl-Josef Hildenbrand (dpa)
Fast alle chemischen Pflanzenschutzmittel schaden der Umwelt und gefährden die Gesundheit von Mensch und Tier. Auch im eigenen Garten bekämpfen solche Mittel nicht nur die Schädlinge, sondern oft auch Nützlinge wie Marienkäfer und vor allem die Kleinstlebewesen in der Erde. Diese haben die Aufgabe Vitamine in die Pflanze zu geben. Um nährstoffreiches Obst und Gemüse ernten zu können, sollte man daher auf Chemie im Garten verzichten. Der Boden muss gesund sein „Im Gartenbereich geht es immer ohne Pestizide“, sagt Jürgen Amthor, Mitgründer der Eußenheimer Manufaktur, ein Familienbetrieb im ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen