Durham

Gang mit 45 Jahren zeigt Geschwindigkeit des Alterns an

Gehgeschwindigkeit eines Menschen
Passanten: Die Gehgeschwindigkeit eines Menschen kann verraten, wie gesund und geistig fit er ist. Foto: Edith Geuppert/dpa

Die Gehgeschwindigkeit eines Menschen kann verraten, wie gesund und geistig fit er ist. Bisher war dieser Zusammenhang nur für ältere Menschen beschrieben worden. Jetzt hat ein Team auch für 45-Jährige herausgefunden, das schnelle Geher biologisch gesehen jünger sind als langsame.

Die Forscher haben sogar eine Verbindung zur Gehirn-Fitness im Alter von drei Jahren gefunden. Line Jee Hartmann Rasmussen von der Duke University in Durham (USA) und ihre Kollegen präsentieren die Studie im Fachmagazin „Jama Network Open”. Gemütliches Schlendern haben die Forscher jedoch nicht untersucht.

Die 904 Probanden der Analyse waren 1972 oder 1973 in der neuseeländischen Stadt Dunedin geboren worden. Sie wurden unter anderem im Alter von 45 Jahren umfangreich untersucht. Dazu gehörten auch eine Ganganalyse und ein Gehirnscan. Die körperliche und die geistige Fitness wurden anhand verschiedener Faktoren ermittelt, wie bereits mehrere Male zuvor, zuerst im Alter von drei Jahren.

Ergebnis: Das Fünftel der Probanden mit der niedrigsten Gehgeschwindigkeit war zwischen dem 26. und dem 45. Lebensjahr um fünf Jahre schneller biologisch gealtert als das am schnellsten gehende Fünftel. Die langsamsten Geher zeigten auch durchschnittlich einen um 16 Punkte niedrigeren Intelligenzquotienten als die schnellsten.

Ein Vergleich mit Messdaten der Untersuchung im Alter von drei Jahren erbrachte einen weiteren Zusammenhang: Wer bei den damaligen Tests schlecht abschnitt, gehörte mit deutlicher statistischer Wahrscheinlichkeit mit 45 zu den langsameren Gehern.

Rückblick

  1. Coronavirus in Deutschland: Muss ich mich schützen?
  2. Blutdruck-Werte aus der Arztpraxis oft zu hoch
  3. Schmerzende Schulter weiter bewegen
  4. Sinnlicher Wimpernschlag - aber sicher
  5. Experte: Kein Grund zur Corona-Panik - auch auf Reisen
  6. Zahnbürste nur abspülen - nicht reinigen
  7. Tipps rund um die aktuelle Grippewelle
  8. Wie Impfungen in E-Patientenakten kommen sollen
  9. Gel-Matratze soll bei Frühchen Körperkontakt simulieren
  10. Nach Drüsenfieber lange schonen
  11. So beugen Sie dem Hexenschuss vor
  12. Welcher Yoga-Stil passt zu mir?
  13. Medikamente gehören nicht ins Badezimmer
  14. Schokoladensorte bleibt Geschmackssache
  15. Warum uns körperliche Nähe guttut
  16. Vier Wochen vor der Operation Tabakpause einlegen
  17. Was hilft gegen den wunden Babypo?
  18. WHO: Neue Antibiotika helfen zu wenig
  19. Frauen bewerten Abtreibung meist als richtige Entscheidung
  20. So funktioniert die Organspende aktuell
  21. Krankenkasse muss rechtzeitig antworten - oder zahlen
  22. Mehrheit der Deutschen befürwortet Impfungen
  23. Kassenzettel sind weder Papiermüll noch Spielzeug
  24. So lassen sich Kapseln besser schlucken
  25. Ausdruck der Gefühle: Warum wir weinen
  26. Wenn Forscher Schlafenden in den Kopf schauen
  27. Was ist dran am Hype um Cannabidiol-Produkte?
  28. Kinder nicht sofort operieren lassen
  29. Pollenflug-Saison beginnt
  30. Wie lässt sich die Zahl der Organspenden erhöhen?
  31. Zeitpunkt-Angabe bei Medikamenten beachten
  32. Baby-Stuhlfarbe zeigt Krankheiten an
  33. Asthma-Therapie in der Schwangerschaft fortsetzen
  34. Mehr tödliche Borna-Virus-Infektionen als bekannt
  35. Neurodermitis trifft nicht nur Kinder
  36. Sexuell übertragbare Krankheiten im Überblick
  37. Kann Nasenspray süchtig machen?
  38. Arztpraxen sollen digitaler werden
  39. Insulin und Messgerät vor Frost schützen
  40. Wann lohnt sich ein Hormon-Check für Männer?
  41. Kinder-Bauchweh als Hinweis auf Reizdarm
  42. Was Kälte mit unserem Körper macht
  43. Kassen fordern digitale Lösungen für Notfallversorgung
  44. Hausmittel sind oft eine Wohltat, aber kaum erforscht
  45. Ehrlich währt am längsten?
  46. Wie gefährlich ist die E-Zigarette?
  47. Gibt es ein Heilmittel gegen den Kater?
  48. Welcher Nikotinersatz beim Abschied vom Rauchen hilft
  49. Nur 60-Grad-Wäsche tötet Bakterien zuverlässig
  50. Frieren macht anfällig für Infekte

Schlagworte

  • dpa
  • Gesundheit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!