Baierbrunn

Nasenspray zuerst ein paarmal in die Luft pumpen

Ein Frau mit Nasenspray
Ein feiner Sprühnebel zeigt an, dass das Nasenspray einsatzbereit ist. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Durch das Sprühen wird der Wirkstoff gleichmäßig auf der Schleimhaut verteilt. Vor der ersten Anwendung sollte man zunächst ein paarmal in die Luft pumpen, erklärt die „Apotheken Umschau”. Sobald ein gleichmäßiger Sprühnebel zu sehen ist, ist das Spray bereit.

Gegen den unangenehmen Geschmack im Rachen wird der Behälter in einem 45-Grad-Winkel am Nasenloch angesetzt. Abschwellende Sprays sollten möglichst nicht länger als fünf Tage am Stück in Gebrauch sein, sonst besteht Gewöhnungsgefahr.

Wird eine angebrochene Flasche nach einiger Zeit wieder benutzt, sollte der Sprüher vorher mit heißem Wasser gründlich gesäubert werden. In Familien muss auf klare Trennung geachtet werden: Jedes Familienmitglied hat sein eigenes Nasenspray.

Rückblick

  1. Bewegungsfreiheit ist bei Down-Syndrom Kassenleistung
  2. Warum Homöopathie hilft - aber nicht wirkt
  3. Neue Regeln für Patienten ab 2020
  4. Mit Borderline im Berufsleben stehen
  5. Licht hilft gegen die Wintermüdigkeit
  6. Schuppenflechte kommt bei Kindern oft nicht allein
  7. Schwangere brauchen Getränke mit Magnesium
  8. Zähneputzen könnte auch der Herzgesundheit nützen
  9. Mehr Bewegung, weniger Bildschirm: Das hält Kinder fit
  10. Nasenspray zuerst ein paarmal in die Luft pumpen
  11. Vor Weihnachten um Arzttermine und Medikamente kümmern
  12. HIV wird bei Frauen in Europa oft zu spät erkannt
  13. Gesundheits-Apps bald auf Rezept zu haben
  14. Wie zufrieden sind die Deutschen mit ihrem Sex?
  15. Sonnenbrille auch im Winter tragen
  16. Was Kamelien wirklich brauchen
  17. Bräunliche Hautflecken können auf Diabetes hindeuten
  18. So übergewichtig ist Deutschland
  19. Deutsche schätzen Strahlengefahr falsch ein
  20. Wenn das Babyglück getrübt ist
  21. Wie der Klimawandel Deutschland trifft
  22. Wann Herzpatienten hinters Steuer dürfen
  23. Was nicht ins Bambusgeschirr gehört
  24. Kasse muss keine Laser-Beinenthaarung zahlen
  25. Jugend besser vor Alkohol und Tabak schützen
  26. Gerstenkorn heilt meistens von allein
  27. Jugendliche bewegen sich zu wenig
  28. Studie warnt vor später Geburtseinleitung
  29. Helfen Tee und Hühnersuppe bei Erkältung?
  30. Zu Hause ist es doch am schönsten
  31. Haben Schwerkranke ein Recht auf den Tod?
  32. Diabetiker am Steuer müssen Unterzuckerung vorbeugen
  33. Steifen Gelenken frühzeitig entgegenwirken
  34. Nicht jeder Leberfleck ist harmlos
  35. Institut rät zu sparsamem Umgang mit Aluminium
  36. In kleinen Schritten aus der Einsamkeit
  37. Fakten rund um das „Stille Örtchen”
  38. „Medica” zeigt Klangkissen für Gestresste und Fitness-Clip
  39. Lieferengpässe bei Medikamenten nehmen zu
  40. Krankenkasse zahlt im Notfall für Cannabis-Behandlung
  41. Wie Eltern Kindern bei Verbrühungen helfen
  42. Sofia startete mit nur 265 Gramm
  43. Die Maserninfektion im Überblick
  44. Klimaerwärmung wirkt sich stark auf die Gesundheit aus
  45. Tätowierfarben können Schadstoffe enthalten
  46. Bei Antibiotika nicht immer die ganze Packung nehmen
  47. Viele Bundesbürger unterschätzen Diabetes-Risiko
  48. Kinder mit Asthma gut auf Winter vorbereiten
  49. So funktioniert die Grippeschutzimpfung
  50. Was bewirkt der Austausch in Selbsthilfegruppen?

Schlagworte

  • dpa
  • Gesundheit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.