Berlin

Warum viele Menschen zu wenig trinken

Trinkverhalten der Deutschen       -  Vor allem bei enormer Hitze ist Trinken wichtig - doch viele Menschen in Deutschland kommen nicht auf die empfohlene Menge.
Vor allem bei enormer Hitze ist Trinken wichtig - doch viele Menschen in Deutschland kommen nicht auf die empfohlene Menge. Foto: Marcus Führer/dpa

Vor allem bei enormer Hitze wie derzeit, aber längst nicht nur dann ist ausreichendes Trinken wichtig - doch viele Menschen in Deutschland kommen nicht auf die empfohlene Menge.

Vor allem viele Berufstätige vergessen das Trinken bei Stress. Das geht aus einer neuen Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

Erwachsene brauchen laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung rund 1,5 Liter Wasser täglich. Bei großer Hitze, schwerer körperlicher Arbeit oder Sport kann bis zu ein Liter zusätzlich nötig sein. Doch fast jedem dritten Bundesbürger gelingt es der Umfrage zufolge nach eigenen Angaben nur teilweise, selten oder nie, täglich genug zu trinken. 39 Prozent schaffen dies laut der Umfrage meistens, 30 Prozent immer. 39 Prozent der Frauen und 27 Prozent der Männer bleiben unter 1,5 Liter. Von den Menschen unter 40 Jahren trinkt jeder Siebte selten oder nie genug, bei den Älteren nimmt der Anteil der Trinkmuffel ab.

Trinken und Job:

Vor allem im Berufsleben wird das Trinken bei vielen unregelmäßig. So greifen nur 57 Prozent der erwerbstätigen, aber 70 Prozent der anderen Bundesbürger regelmäßig über den Tag verteilt zu einem Getränk. Dabei fällt es fast jeder dritten Frau nach eigenen Angaben schwer, an den Arbeitstagen ausreichend zu trinken, aber nur 18 Prozent der Männer. Die meisten Trinkmuffel im Job vergessen es einfach (77 Prozent), haben keine Zeit (56 Prozent) und/oder keinen Durst (45 Prozent). Fast jeder Dritte findet es zudem lästig, häufig zur Toilette zu müssen, oder meint, hierzu wenig Gelegenheit zu haben.

Wasser, Softtrinks und Kaffe:

Am häufigsten greifen die Menschen in Deutschland zu Heißgetränken und Wasser. So trinken mehr als neun von zehn Bundesbürgern täglich oder mehrmals die Woche Kaffee oder Tee, 69 Prozent Mineralwasser und 63 Prozent Leitungswasser. Jeder Dritte trinkt regelmäßig Milch, Milchmixgetränke oder Kakao, fast jeder Dritte Saft oder Schorle, 16 Prozent Cola oder Limonade. Dabei hängt es stark vom Alter ab, was die Menschen oft trinken: Softdrinks sind bei mehr als jedem vierten Erwachsenen unter 40 Jahren regelmäßiger Begleiter. Nur selten Leitungswasser trinkt fast jeder vierte Jüngere - aber mehr als jeder dritte ab 60. Beim Getränkekauf achten nach eigenen Angaben 71 Prozent der Befragten auf den Geschmack, 65 Prozent darauf, dass sie möglichst Pfandflaschen bekommen, 57 Prozent auf den Preis. Der Kaloriengehalt ist nur 36 Prozent wichtig, Bioqualität 15 Prozent.

Alkohol:

Alkoholische Getränke stehen bei den Menschen sehr unterschiedlich hoch im Kurs: 62 Prozent der Erwachsenen trinken nach eigenen Angaben an einem Tag pro Woche oder seltener Alkohol, jeder Vierte hingegen an vier Tagen oder öfter - darunter sieben Prozent jeden Tag. Jeder Zehnte unter 40 sagt, dass Feierabendbier oder -wein dazugehöre, bei den Älteren steigt dieser Anteil, bei den ab 60-Jährigen auf 23 Prozent. Frauen trinken im Schnitt deutlich weniger, nämlich 3,2 Gläser pro Woche, während Männer mit 7,1 Gläsern mehr als doppelt so viel Alkohol zu sich nehmen.

Rückblick

  1. Anhaltende Erschöpfung als Corona-Folge recht verbreitet
  2. Krankenhaus muss Patientin kostenlos Daten übermitteln
  3. Bei Kronen besonders den Rand pflegen
  4. Was während des Schlafes im Gehirn passiert
  5. Ein Leben lang gegen Alzheimer vorbeugen
  6. Impfen vor Zeckensaison 2021 kann schon jetzt sinnvoll sein
  7. Wie Jogger im Dunkeln sicherer unterwegs sind
  8. Jeder Fünfte putzt nicht zweimal täglich Zähne
  9. Was passiert während der Influenzasaison?
  10. Der E-Patientenakte drohen Datenschutz-Warnungen
  11. Was im Arztbrief steht und wofür er nötig ist
  12. Warum wir im Alter abbauen und was wir tun können
  13. Corona-Impfstoff für breite Masse wohl erst Mitte 2021
  14. Corona: Wie groß ist die Infektionsgefahr beim Blutspenden?
  15. Krankenkassen setzen mehr auf Online-Angebote
  16. Meetings lieber in mehrere Einheiten aufteilen
  17. Migräne trifft häufiger Frauen als Männer
  18. Altweibersommer ist „besonders gesundes Wetter”
  19. WHO: Mehr Aufklärung über Sepsis nötig
  20. Rheuma-Patienten haben oft Begleiterkrankungen
  21. Grippe oder Covid-19? Diagnose anfangs knifflig
  22. Viele Deutsche trauen sich Erste Hilfe nicht zu
  23. Finger weg vom Nasenloch
  24. Corona erhöht das Risiko für eine Frühgeburt
  25. Wie Videosprechstunden praktisch ablaufen
  26. Luftverschmutzung größte Bedrohung für die Gesundheit
  27. Kleinwuchs bei Kindern untersuchen lassen
  28. Braucht ein Herzschrittmacher Abstand zum Smartphone?
  29. Gericht: E-Roller ist kein Rollstuhlersatz
  30. Psychotherapeuten bezweifeln Nutzen mancher Gesundheitsapp
  31. Lieferengpässe für Medikamente möglich
  32. Soll ich mein Kind diesen Winter gegen Grippe impfen?
  33. Kardiologen raten Herzpatienten zu regelmäßigen Sport
  34. Sozialhilfeträger muss Sportrollstuhl zahlen
  35. Corona-Lockdown: Kurze Pause für Syphilis und Co?
  36. Der Blick ins Auge verrät viel über den Körper
  37. WHO empfiehlt Hormonbehandlung für Covid-19-Patienten
  38. Corona-Zeit: Welche Impfungen jetzt empfohlen werden
  39. Experte: Neue Corona-Schnelltests nicht absolut zuverlässig
  40. Wie Zahnspangen bei Erwachsenen helfen
  41. Gesichtsschilde weniger effektiv als Stoffmasken
  42. Migräne erkennen und behandeln
  43. Staatliches Gesundheitsportal geht online
  44. Wespen lieber von Speisen fernhalten
  45. Wie lange schützt eine Alltagsmaske?
  46. Kinder-Neurodermitis: Vorsicht bei Krusten und Bläschen
  47. Draußen spielen beugt Kurzsichtigkeit vor
  48. Kopfschmerzen kennt fast jeder
  49. Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern im Überblick
  50. Einfache Tricks gegen Rückenbeschwerden

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Alkoholische Getränke
  • Deutsche Presseagentur
  • Gesundheit
  • Getränke
  • Getränkekauf
  • Heißgetränke
  • Limonaden
  • Milch
  • Milchmixgetränke
  • Männer
  • Nicht-alkoholische Getränke
  • Schorle
  • Techniker Krankenkasse
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!