Antibiotika-Einsatz bei Covid-19: Drohen mehr Resistenzen?

Antibiotika       -  Massenhafter Einsatz von Antibiotikum hat eine Kehrseite: die Entwicklung und Ausbreitung von Resistenzen bei Bakterien.
Foto: Lisa Krassuski/dpa | Massenhafter Einsatz von Antibiotikum hat eine Kehrseite: die Entwicklung und Ausbreitung von Resistenzen bei Bakterien.

Antibiotika kennt man zum Beispiel von hartnäckigen Entzündungen: Wer je versucht hat, einer bakteriellen Infektion mit Hausmittelchen beizukommen, weiß diese Medikamente meist sehr zu schätzen. Aber ihr massenhafter Einsatz hat eine Kehrseite: die Entwicklung und Ausbreitung von Resistenzen bei Bakterien, so dass Antibiotika wirkungslos werden. „Antibiotika, die unnötig gegeben werden, sind die große Gefahr”, sagt Tim Eckmanns, der am Robert Koch-Institut in Berlin das Fachgebiet für Krankenhausinfektionen, Überwachung von Antibiotikaresistenzen und -verbrauch leitet. Experten sorgen sich, dass ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!