Auch Sonnenmilch kann schlecht werden

Alte Sonnenmilch nicht mehr verwenden       -  Das große Cremen beginnt wieder. Damit die Sonnenmilch auch zuverlässig vor der UV-Strahlung schützt, sollte sie nicht zu alt sein.
Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn | Das große Cremen beginnt wieder. Damit die Sonnenmilch auch zuverlässig vor der UV-Strahlung schützt, sollte sie nicht zu alt sein.

Mit der angebrochenen Sonnencreme aus dem vergangenen Sommer reibt man sich im Zweifel lieber nicht mehr ein. Das rät der Hautarzt Professor Eckhard Breitbart. Stattdessen kauft man sich im Supermarkt oder in der Drogerie besser eine neue Tube. Denn Sauerstoff führe zu Oxidation und dieser Vorgang führe dazu, dass sich die Inhaltsstoffe verändern und damit die Schutzfunktion nicht mehr korrekt aufrechterhalten könne, sagt der Experte der Deutschen Krebshilfe und Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) zu seinem Ratschlag. Dazu kommt: „Stoffe, die dabei entstehen können, könnten ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!