Hamburg

Coronavirus befällt auch Nieren und andere Organe

Covid-19-Studie       -  Tobias Huber, Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik im UKE, stellt das Ergebnis seiner Studie vor. Demnach greift Covid-19 nicht nur die Lunge an. Auch andere Organe können betroffen sein.
Tobias Huber, Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik im UKE, stellt das Ergebnis seiner Studie vor. Demnach greift Covid-19 nicht nur die Lunge an. Auch andere Organe können betroffen sein. Foto: Christian Charisius/dpa/Pool/dpa

Das neue Coronavirus befällt laut einer Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) neben der Lunge auch zahlreiche andere Organe. „Sars-CoV-2, das neuartige Coronavirus, ist nicht nur ein Lungenvirus, sondern ein Multiorganvirus”, sagte der Leiter der Studie, Tobias Huber.

Das hätten Untersuchungen von 27 an Covid-19 gestorbenen Patienten gezeigt. In einer weiteren Studie sollen am UKE Häufigkeit und Schwere von Infektionen bei Kindern untersucht werden.

Nieren am zweithäufigsten betroffen

Das bei Erkrankten nach der Lunge am zweithäufigsten betroffene Organ seien die Nieren, „nicht selten bis hin zum totalen Organausfall”, sagte Huber, Direktor der III. Medizinischen Klinik und Poliklinik am UKE. Außerdem habe man den Erreger in Herz, Leber, Gehirn und Blut der Patienten nachweisen können. Die höchsten Konzentrationen hätten sich aber in den Zellen der Atemwege gefunden.

Der Befall der Nieren sei vermutlich die Ursache dafür, dass Covid-19-Erkrankte häufig Auffälligkeiten im Urin aufwiesen, sagte Huber. „Zudem könnte dies die extrem hohe Rate von bis zu 50 Prozent an akuten Nierenversagen bei Covid-19-Patienten erklären.”

Der mögliche Befall weiterer Organe müsse bei der Behandlung von Corona-Patienten berücksichtigt werden. „Wir müssen alle Symptome im Blick haben, nicht nur die Luftknappheit”, sagte Huber. In weiteren Studien solle auch geklärt werden, inwieweit Veränderungen im Urin als Frühwarnsystem für schwere Covid-19-Verläufe dienen könnten.

In Berlin wurden bislang mindestens elf Covid-19-Tote obduziert. Das geht aus einer Antwort der Senatsverwaltung für Gesundheit auf eine parlamentarische Anfrage des Linke-Abgeordneten Wolfgang Albers hervor. Als Todesursachen wurden demnach am häufigsten Blutvergiftung bei Lungenentzündungen (vier Fälle), Lungenversagen (drei Fälle) und Herzversagen (zwei Fälle) festgestellt. In allen elf Fällen habe das Pathologie-Institut der Charité festgestellt, dass die Todesursachen „kausal durch Covid-19 bedingt” gewesen seien, hieß es.

Neue Studie erforscht Covid-19 bei Kindern

Wie häufig sich Kinder und Jugendliche infizieren und wie anfällig sie für einen schweren Verlauf der Infektion sind, soll die neue Studie C19.Child Hamburg zeigen, an der sich neben dem Kinder-UKE auch alle anderen Hamburger Kinderkliniken beteiligen. Die Mediziner wollen Daten von rund 6000 gesunden und chronisch kranken Kindern und Jugendlichen mit und ohne Covid-19-Symptome einbeziehen.

Zugleich solle erforscht werden, „wie groß das Risiko einer Verbreitung des neuartigen Coronavirus durch asymptomatische Kinder ist und ob chronisch kranke Kinder ein größeres Risiko für einen schweren Verlauf einer Covid-19-Infektion haben als gesunde Kinder”, sagte die Direktorin der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin des UKE, Ania C. Muntau.

Die in der Öffentlichkeit häufig mit großer Sicherheit vertretene Meinung, dass Kinder nicht oder nicht schwer an Covid-19 erkranken, habe sie verwundert, sagte Muntau, „weil wir einfach keine Evidenz dazu haben”. Es sei bisher gar nicht umfassend untersucht worden. „Insofern ist das eine absolut offene Frage, ob Kinder und wie häufig und wie schwer sie erkranken.”

Kinder seien auch nur sehr restriktiv getestet worden. „Und möglicherweise haben wir dort eine sehr hohe Dunkelziffer und haben einen sehr hohen prozentualen Anteil von positiven Kindern ohne Symptome, die für das Geschehen in der Bevölkerung, die Ausbreitung der Pandemie, eine ganz wichtige Rolle spielen.” Für Hamburg könne sie jedenfalls sagen: „Wir haben keine schwer erkrankten Fälle gesehen. Und ich glaube, die wären uns aufgefallen.”

Rückblick

  1. Coronavirus befällt auch das Herz
  2. Beim Brustschwimmen immer mal untertauchen
  3. „Schnupfen bei Kindern ist kein Corona-Symptom”
  4. Entzündliches Rheuma kann aufs Herz gehen
  5. So wirkt sich die Corona-Zeit auf das Zahnarzt-Bonusheft aus
  6. Infektion bedeutet wohl nicht automatisch Immunität
  7. Alltagsmasken und die Materialfrage
  8. Schnelles Entfernen senkt das Borreliose-Risiko
  9. Mit Torwartstellung Atemnot vorbeugen
  10. Jeder Dritte trinkt mehr seit der Krise
  11. E-Patientenakte soll ab 1. Januar 2021 starten
  12. Erste europäische Zulassung für ein Corona-Arzneimittel
  13. Gesetz zur Reform der Intensivpflege verabschiedet
  14. Wenn Kinder Madenwürmer haben
  15. Neue Werbeverbote für Zigaretten beschlossen
  16. Corona-Schutz: Tipps zum Masken-Tragen im Sommer
  17. Gefahr im Wasser: Richtig verhalten in Strömungen
  18. Babys auch mal auf den Bauch legen
  19. Rauchen unter jungen Leuten immer unbeliebter
  20. Wie Inkontinenz behandelt wird
  21. Ein Schlaganfall kann jeden treffen
  22. Was Verbraucher zum Corona-Test wissen sollten
  23. Medizinische Fußpflege jetzt öfter Kassenleistung
  24. So klappt es mit Tabletten und Kapseln
  25. Den Kreislauf bei Hitze in Schwung bringen
  26. Etwas mehr bestätigte Behandlungsfehler 2019
  27. EU-Behörde empfiehlt Einsatz von Remdesivir bei Corona
  28. Das Bett teilende Paare schlafen besser
  29. Wo beim Baden Gefahren lauern
  30. Bei Stand-up-Paddle-Boards auf Luftkammern achten
  31. So schützen Sie Zäpfchen und Cremes richtig vor Hitze
  32. Bei Schwerbehinderung meist Krankheit die Ursache
  33. Machen Mutationen Sars-CoV-2 gefährlicher?
  34. Sonnenschutzmittel für Kids im Test
  35. Chronisch krank: So gelingt der Abschied vom Kinderarzt
  36. Funktioniert Psychotherapie auch digital?
  37. Frauen haben Anspruch auf paarige Brustrekonstruktion
  38. Covid-19: Rätsel um höheres Sterberisiko für Männer
  39. Wissenswertes rund um den Sonnenschutz
  40. Der mitunter steinige Weg zur Psychotherapie
  41. Was Corona mit unserem Schlaf macht
  42. Immer mehr Menschen leiden unter Lebensmittelallergien
  43. Blutspender dringend gesucht
  44. Nach dem Trainingserfolg motiviert bleiben
  45. Der richtige Umgang mit Knochenschwund
  46. Smartphone und Mini-Kamera: Wie Technik Blinden hilft
  47. Warten auf ein Organ in Zeiten von Corona
  48. Symphysenlockerung in der Schwangerschaft
  49. Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet
  50. Welche Verhütungsmethode passt zu mir?

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Gesundheit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!