Darmhypnose: Wenn die Psyche auf Magen und Darm schlägt

Darmhypnose       -  Durch tiefe Entspannung und spezielle Suggestionen soll bei der Darmhypnose der Verdauungstrakt beruhigt werden.
Foto: Christin Klose/dpa-tmn | Durch tiefe Entspannung und spezielle Suggestionen soll bei der Darmhypnose der Verdauungstrakt beruhigt werden.

Anhaltende Blähungen, krampfartige Bauchschmerzen, quälende Verstopfung: Bei manchen Menschen ist der Magen-Darm-Trakt in Aufruhr. Was die Lebensqualität stark mindern kann - vor allem, wenn der Zustand andauert. Mitunter ergeben die ärztlichen Untersuchungen keinen organischen Befund für die Beschwerden. Reizdarmsyndrom lautet dann oft die Diagnose. Zwischen vier und zehn Prozent der Menschen in Deutschland sind nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten ( DGVS ) davon betroffen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung