Das blaue Wunder im Bett: 20 Jahre Potenzmittel Viagra

Viagra       -  Viagra-Präparate enthalten den Wirkstoff Sildenafil. Er sorgt bei vielen für häufigere und längere Erektionen. Für Herzpatienten kann er aber gefährliche Nebenwirkungen haben.
Foto: Heiko Wolfraum | Viagra-Präparate enthalten den Wirkstoff Sildenafil. Er sorgt bei vielen für häufigere und längere Erektionen. Für Herzpatienten kann er aber gefährliche Nebenwirkungen haben.

Vor 25 Jahren waren Pharmaforscher der Firma Pfizer eigentlich auf der Suche nach einem Medikament gegen Bluthochdruck. Doch als Minenarbeiter in England den Wirkstoff in einer Studie testeten, traten unerwartete Nebenwirkungen zu Tage. Die Männer berichteten, durchaus erfreut, das Mittel verschaffe ihnen häufiger und längere Erektionen. „Das war der Durchbruch”, erinnert sich der Chemiker David Brown in einem Interview an den Moment, an dem seine Kollegen das Potenzial des Zufallsfundes noch gar nicht sahen. Fünf Jahre später, am 27. März 1998, kam der Wirkstoff Sildenafil unter dem ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung