Knuddeln ist wichtig für Leib und Seele

Weltknuddeltag       -  Der jährlich wiederkehrende „Weltknuddeltag” soll uns dazu anregen, uns mehr in den Arm zu nehmen.
Foto: Carsten Rehder/dpa | Der jährlich wiederkehrende „Weltknuddeltag” soll uns dazu anregen, uns mehr in den Arm zu nehmen.

Im dunklen Corona-Winter ist ausgerechnet das einfachste Heilmittel gegen Angst und Stress für viele Menschen besonders schwer zu bekommen: Eine feste Umarmung. Glücklich sind jene, die den „Weltknuddeltag” (Englisch: National Hugging Day) am 21. Januar ohne Distanzgebote begehen können. Forschungen bestätigen: Umarmungen können helfen, vor Krankheiten zu schützen. Wer in dem Arm genommen wird, fühlt im besten Fall Vertrauen, Zuneigung, Sicherheit und Trost - das ist gut für die Psyche, und damit auch für das körperliche Wohlbefinden. Werden wir umarmt, schüttet der Körper zudem Botenstoffe aus, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!