Positiver Corona-Test: Was hilft gegen Angst und Sorge?

Positiver Corona-Test       -  Zwei Striche bedeuten: Der Corona-Schnelltest ist positiv. Was nun?.
Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn | Zwei Striche bedeuten: Der Corona-Schnelltest ist positiv. Was nun?.

Eine Coronavirus-Infektion belastet nicht nur den Körper, sondern auch die Psyche: Betroffene machen sich Sorgen um Langzeitfolgen, haben Angst, andere angesteckt zu haben, und sind vielleicht ungeduldig, weil die Beschwerden lange anhalten. Doch es gibt Strategien, die dagegen helfen. „Wie in jeder stressigen Situation ist es individuell unterschiedlich, wie Menschen auf die Erkrankung als Stressor reagieren”, sagt Laura Letschert, systemischer Resilienz-Coach aus Höhr-Grenzhausen in Rheinland-Pfalz.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung