Satteltausch und nahtlose Hose gegen Po-Schmerzen

Radfahren Sattel Po-Schmerzen Wolf       -  So viel Freude die erste Radtour im Frühling auch bereitet - oft melden sich Schmerzen im Gesäß- und Genitalbereich.
Foto: Tobias Hase/dpa/dpa-tmn | So viel Freude die erste Radtour im Frühling auch bereitet - oft melden sich Schmerzen im Gesäß- und Genitalbereich.

Nach der ersten Radtour im Frühling ist man platt - und oft fühlt sich der Hintern genauso an. Schließlich liegt auf dem Kontaktpunkt zwischen Gesäß und Sattel beim Radeln der Großteil des Körpergewichts. Die gute Nachricht: Der Po gewöhnt sich in aller Regel an die anfangs ungewohnte Belastung. Darauf weist der Pressedienst Fahrrad (pd-f) hin. Oft sind Po-Schmerzen ein Phänomen, das sich von selbst erledigt. Aber nicht immer: Bleiben die Schmerzen, sollte man darüber nachdenken, den Sattel auszutauschen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!