Schlaganfall-Patienten wagen sich wieder ins Krankenhaus

Notaufnahme       -  Nach der Entspannung der Corona-Lage in den Krankenhäusern werden nach Angaben eines Experten am Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) wieder mehr Schlaganfallpatienten behandelt.
Foto: picture alliance | Nach der Entspannung der Corona-Lage in den Krankenhäusern werden nach Angaben eines Experten am Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) wieder mehr Schlaganfallpatienten behandelt.

Nach der Entspannung der Corona-Lage in den Krankenhäusern behandelt das Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) wieder mehr Schlaganfallpatienten. „Das hat sich nach Ende der ersten und bei der zweiten Welle sehr schnell wieder normalisiert”, sagte der Leiter der Schlaganfall-Abteilung in der Klinik für Neurologie, Prof. Götz Thomalla, der Deutschen Presse-Agentur. Der Mediziner rief Patienten auf, sich beim Auftreten typischer Symptome schnellstmöglich in Behandlung zu begeben. Mit dem Tag gegen den Schlaganfall an diesem Dienstag (10. Mai) wollen Ärzte bundesweit das ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!