Was bewirkt der Austausch in Selbsthilfegruppen?

Austausch in Selbsthilfegruppen       -  So verschieden Selbsthilfegruppen sind, eins haben sie gemeinsam: Die Betroffenen tauschen sich aus und bleiben unter sich.
Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn | So verschieden Selbsthilfegruppen sind, eins haben sie gemeinsam: Die Betroffenen tauschen sich aus und bleiben unter sich.

Am Tiefpunkt ihrer Krankheit hatten die Ärzte Lea Gericke aufgegeben. Austherapiert - so lautete die niederschmetternde Bilanz nach 15 Jahren Magersucht, nach unzähligen Klinikaufenthalten und Therapiestunden. Nun also die Kapitulation: Keine Hoffnung mehr, ärztlich bestätigt. Was folgte, war Einsamkeit. Die Anorexie übernahm die volle Macht und ließ keinen Platz für das Leben. Heute, Jahre später, hat Lea Gericke es sich zurückerobert. Die 31-Jährige ist immer noch zierlich - aber stabil. Der Grund dafür? „Meine Selbsthilfegruppe”, sagt sie. „Erst durch sie habe ich mich erholt.” ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung