MINIMALISMUS

Für moderne Bräute: So gelingt eine minimalistische Hochzeit

Minimalistische Hochzeit
Bei einer minimalistischen Hochzeit setzt das Ehepaar auf dezente Akzente, die dennoch für Wow-Effekte sorgen. Foto: LightFieldStudios (iStockphoto)

Beim Begriff "Motto-Hochzeit" denken viele an ein übertriebenes, sogar nerviges Thema, das die ganze Feier durchzieht. Doch das muss nicht sein. Generell ist es sogar so, dass es ein Motto erleichtert, eine Location, die passende Dekoration und ein geeignetes Farbschema zu finden. Vor allem ein Trend schwappt aus der Inneneinrichtung immer mehr in die Hochzeitsplanung: der Minimalismus. 

Doch obwohl es bei einer minimalistischen Feier um schlichtes Design geht, ist die Umsetzung nicht zu unterschätzen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Motto perfekt umsetzen.

So bereiten Sie sich vor

  • Worauf wollen Sie den Fokus richten? Minimalisten verzichten auf Vintage-Schnörkel und Firlefanz. Es wird sich auf die wesentlichen Details konzentriert. Denn auch ohne viel Nippes besitzen minimalistische Hochzeiten maximale Strahlkraft. Deshalb sollten Sie sich vorab gut überlegen, ob Sie ein minimalistischer Typ sind.
  • Welche Art von Minimalismus soll das Motto werden? Beim organischen Minimalismus liegt der Fokus auf weißen Akzenten und viel Grün. Urban und sogleich rustikal wird es beim industriellen Minimalismus. Geometrisch wird es bei der modernen Variante. Mit eleganter Kalligraphie und luftigen Stoffen wird es romantisch. Letztendlich liegt es aber am Brautpaar einen eigenen Stil zu finden und dem Motto einen persönlichen Touch zu verleihen.
  • Welche Farbe soll es sein? Dominiert wird der Minimalismus von Weiß, Creme und Rosé. Aber hier und da ein Klecks kräftige Farbe richtet die Aufmerksamkeit darauf, wo sie sein sollte.
  • Wie viel Budget steht Ihnen zur Verfügung? Minimalismus muss sich nicht nur auf die Dekoration der Hochzeit beziehen. Auch das Budget kann dem Motto folgen. Wenn Sie sich entschieden haben, was Ihnen bei der Feier am Herzen liegt, kalkulieren Sie die Preise dafür ein. Sollte dann noch Geld übrig sein, können Sie weitere Extras einplanen.
  • Wie viele Gäste werden eingeladen? Bei der Gästeliste gilt ebenfalls: Halten Sie es simpel. Mit wenigen Verwandten und Freunden wird auch die Planung einfacher.
  • Muss in verschiedenen Locations gefeiert werden? Nicht nur logistisch komplizierter, sondern auch kostenintensiver wird es, wenn Sie in verschiedenen Örtlichkeiten feiern, beispielsweise in einem Restaurant und in einem Festsaal. Wenn Sie sich auf eine Location beschränken, sparen Sie zusätzliche Deko und sicher auch einige Nerven. 

Die Location für die Hochzeit

Die Location-Wahl steht bei der Hochzeitsplanung sehr früh an. Wenn Sie eine minimalistische Feier planen, sollte bereits der Veranstaltungsort passend dazu ausgewählt werden. Kräftige Malereien oder Vorhänge mit Ornamenten lenken zu sehr ab. Am besten eignen sich Pavillons, aber auch Scheunen, Festsäle oder Gärten. Sie sind mit einer leeren Leinwand zu vergleichen, die Sie nach Ihrem Belieben gestalten können.

Generell kann ein minimalistisches Motto in beinahe jeder Location funktionieren. Prinzipiell sollte die Örtlichkeit an und für sich schön genug sein, um ohne große Verbesserungen auszukommen.

Hochzeitslocation
Eine Scheune wie diese ist nicht nur für Vintage-Hochzeiten geeignet, sondern auch für minimalistische. Die Holzbalken und die Steinmauer zaubern bereits Charakter in die Location. Foto: Sweet Ice Cream Photography | Unsplash

Die Dekoration

Nur weil Sie dem Motto "weniger ist mehr" folgen, heißt das nicht, dass das weniger Aufwand bedeutet. Auch wenn Sie auf wenige Elemente bauen, sollte das Design klug durchdacht sein.

Schlichte Farben

Den Grundstein legen die Farben. Weiß, Schwarz, Grau, Creme und Rosé sind besonders beliebt. Hinzu kommen noch grüne Blätter und Sträucher sowie Kupfer- und Gold-Details. Setzen Sie diese Farben gewählt ein, und der erste Schritt zu einer schlichten aber modernen Hochzeit ist getan.

Natürliche Materialien

Ebenfalls ein Must-have für Minimalisten sind natürliche Akzente. Diese setzen Sie etwa durch kupferfarbenes Besteck, Holzstühle oder Tischplatten in Marmor-Optik. Für mehr Leichtigkeit entscheiden Sie sich für Acryl- oder Plexiglas. Die Materialien können vielfältig eingesetzt werden, zum Beispiel beim Stuhlwerk oder den Menükarten.

Tischdecken sind bei diesem Look übrigens häufig überflüssig. Denn "nackt" wirkt die Tafel noch authentischer. Oder Sie entscheiden sich für ein weißes Tischtuch, das ebenfalls zum schlichten Erscheinungsbild passt.

 

 

Geometrische Formen

Auf dem Tisch selbst geht es auch etwas ruhiger zu. Typischerweise ranken sich grüne Gestecke den Weg am Teller vorbei. Ein Unterteller aus Holz sowie Stilkerzen in verschiedenen Größen setzen zusätzliche Highlights. Mehr Geradlinigkeit bringen geometrische Formen auf Ihre Feier. Sie können sich im Hochzeitsbogen, den Namensschildern oder anderen Accessoires wiederfinden. 

 

Das Kleid

Schlichte Schnitte und minimale Verzierungen - darauf sollten Sie beim Shoppen Ihres Hochzeitskleids achten. Es sollte komfortabel sein. Ballkleider oder Korsetts hingegen haben am Körper einer minimalistischen Braut nichts verloren. Dennoch müssen Sie nicht auf den Wow-Effekt verzichten. Dafür sorgen tiefe Ausschnitte an Rücken, Dekolleté oder Beinen. Oder aber Sie setzen auf einen Zweiteiler.

Spitze und viel Tüll kommen dabei nicht auf die Schneiderpuppe. Hauptaugenmerk liegt auf einer vorteilhaften Silhouette. Ihre Vorzüge werden betont und durch die fehlende Corsage bekommen Sie auch den ganzen Tag problemlos Luft in Ihrem Traumkleid.

 

 

Die Torte

Wie bei der Dekoration gilt auch bei der Torte: Schlichte Farben sind Trumpf. Entscheiden Sie sich für eine weiße mehrstöckige Leckerei. Lediglich ein paar grüne Zweige oder Blüten verzieren das Konditoren-Meisterwerk. Mit einer Torte in Beton-Optik liegen Sie obendrein im Trend. Langeweile kommt definitiv nicht beim Anblick dieser Kunstwerke auf. 

 

Blumen und Brautstrauß

Setzen Sie auch bei den blumigen Hinguckern auf eine Farbe wie Rosé, Creme oder Weiß. Und dazu natürlich viel Grün! In diesen Farbfamilien können Sie verschiedene Blumen kombinieren wie Pfingstrosen und Ranunkeln. Eukalyptus, tropische Blätter und Fahne runden das Bouquet ab. Für einen Farbklecks sorgen beispielsweise Johanniskrautbeeren.

Sie haben eine Lieblingsblume? Dann setzen Sie alles auf Ihr favorisiertes Gewächs - kombiniert mit verschiedenen grünen Blättern. Auf diese Weise unterstreicht der Brautstrauß Ihr minimalistisches Hochzeitskleid, ohne ihm die Show zu stehlen.

Brautstrauß
Ein minimalistischer Brautstrauß zeichnet sich durch cremefarbene Blumen und viele grüne Blätter aus. Foto: ruslanshramko (iStockphoto)

Das Fotoshooting

Nichts bietet sich besser für das Shooting an, als die Hochzeitsbilder im Freien zu schießen. Viel grüne Natur, ein weißes Kleid und der dunkle Anzug schaffen eine stimmungsvolle Atmosphäre im Minimalismus-Stil. Dafür können Sie sich beispielsweise bei einem schlichten Picknick auf einer Wildblumenwiese ablichten lassen. Sie heiraten in den Weinbergen? Dann nutzen Sie die grünen Reben im Hintergrund.

Der Fotograf sollte zu Ihnen passen und wissen, wie minimalistische Motive eine große Wirkung erzeugen. Mit ihm besprechen Sie Ihre Vorstellungen und finden das perfekte Setting für Ihre Hochzeitsbilder.

Shooting
Beim Hochzeitsshooting können auch minimalistische Settings eine große Wirkung erzeugen. Foto: opohodzhay (iStockphoto)

Mehr Inspirationen rund ums Thema Hochzeit

Sie wollen sich mit anderen Gästen oder Bräuten austauschen und Inspirationen für den großen Tag sammeln? Dann werden Sie Mitglied in unserer Facebook-Gruppe oder abonnieren Sie uns auf Instagram - wir freuen uns!

 

Rückblick

  1. Wegen Coronavirus abgesagt: Wer zahlt die Kosten für die Hochzeit?
  2. Standesamtliche Trauung trotz Coronavirus: Was aktuell noch möglich ist
  3. Hochzeit trotz Corona: Wie Sie Ihren geplanten Hochzeitstag trotzdem feiern können
  4. Hochzeit abgesagt: So reagieren Hochzeitslocations auf das Coronavirus
  5. Coronavirus und Hochzeit: Das müssen Brautpaare jetzt wissen
  6. Zelthochzeit: Das perfekte Hochzeitszelt mieten
  7. Hochzeitsvorbereitung: Die besten Tipps für die Braut am Hochzeitstag
  8. 3 Tipps für einen Junggesellinnenabschied im Boho-Stil
  9. Restaurant: Vier Locations in Franken für Ihre Hochzeit
  10. Fotobuch zur Hochzeit: In 4 Schritten zum perfekten Hochzeitsfotoalbum
  11. JGA unter Männern: Diese fünf Highlights sollten Sie in Franken nicht verpassen
  12. Himmlische Hochzeitsklänge: Mit diesen fünf Tipps finden Sie das perfekte Lied für Ihre Hochzeit
  13. Hochzeitstrend 2020: Mit diesen drei Schritten gelingt Ihre Hochzeit im Metallic-Look
  14. Wein statt Bier: 6 Ideen für einen Junggesellenabschied für Männer
  15. Heiraten: Mit diesen fünf Tipps gelingt das perfekte Eheversprechen
  16. Stilvolle Hochzeit: Mit diesen drei Tipps gelingt Ihre Gentlemen Bar
  17. Hochzeitslocation: Sechs Orangerien für eine Vintage-Hochzeit in Franken
  18. Entspannt Hochzeit planen: Geheimtipps von Feierei & Liebelei
  19. 7 Ideen für einen Männer-JGA in Würzburg
  20. Zauberhafte Vintage-Hochzeit: Mit diesen drei Tipps wird der große Tag perfekt
  21. Natürlich Heiraten: Fünf Deko-Tipps aus der Natur
  22. 7 Konditoren aus Franken für Ihre Hochzeitstorte
  23. JGA für Männer in Franken: 5 Ideen rund ums Thema Bier
  24. Männersache: 5 Ideen für einen JGA voller Action und Adrenalin
  25. JGA: Das sollten Sie bei der Orga beachten
  26. Diese 6 Hochzeitsmessen in Franken sollten Sie 2020 nicht verpassen
  27. Heiraten im Sommer: Fünf Tipps für Regenwetter
  28. Hochzeit in der Scheune: 7 Hochzeitslocations in Franken
  29. Hochzeitslocation: Heiraten auf einem Weingut in Franken
  30. 10 Ideen für einen JGA in Würzburg
  31. Kristalle als Hochzeitsdekoration: Dieser funkelnde Trend lässt Ihre Hochzeit strahlen
  32. Heiratsantrag an Weihnachten: Dos und Don'ts bei der Verlobung
  33. Hätten Sie's gewusst: Wie heißen die Hochzeits-Jubiläen?
  34. Eheringe selber schmieden in Franken: So gelingt der perfekte Ring
  35. Hochzeitsauto mieten: Das perfekte Auto für Ihre Hochzeit
  36. So wird die Hochzeitsfeier mit Kindern stressfrei
  37. Checkliste: Das sollten Sie bei einer Hochzeitsfeier zuhause beachten
  38. Tipps von sellerina: Was Sie bei Hochzeitseinladungen beachten sollten
  39. Heiraten in Franken: So gelingt die perfekte Hochzeit an Weihnachten
  40. Trendfarbe 2020: So stylen Sie Ihr Hochzeitsoutfit
  41. Die perfekte Hochzeitseinladung: Das müssen Sie wissen
  42. JGA in Franken 2020: Diese 5 Festivals eignen sich perfekt
  43. Gleichgeschlechtliche Ehe: Das müssen homosexuelle Paare vor der Hochzeit wissen
  44. Blumig bunt: Das sind die Trends 2020 für die perfekte Hochzeitsdekoration
  45. Hochzeitsfeier: Fünf Locations in Franken für die Hochzeit im kleinen Kreis
  46. Verlobt - wie geht's weiter? Das sind die nächsten Schritte
  47. Checkliste Hochzeitsplanung: So planen Sie entspannt Ihre Hochzeit
  48. 5 Ideen für einen JGA in Nürnberg
  49. Hochzeitsbudget: Wie viel kostet eine Hochzeit wirklich?
  50. Hochzeit 2020: Diese Stile sollten Sie nicht verpassen

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Denise Schiwon
  • Brautpaare
  • Heiraten
  • Heiraten in Franken
  • Hochzeiten
  • Minimalismus
  • Tischdekoration
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!