JUNGGESELLENABSCHIED

JGA: Das sollten Sie bei der Orga beachten

So much fun!
Der Antrag ist gemacht, der Hochzeitstermin steht - nun muss der Junggesselinnenabschied organisiert werden. Eine große Herausforderung für viele Trauzeuginnen. Foto: g-stockstudio (iStockphoto)

Der Junggesellinnenabschied ist für viele Bräute eines der absoluten Highlights - für die Organisatoren aber meist eine große Herausforderung. Normalerweise werden Freundinnen der Braut mit den verschiedensten Charakteren von Nah und Fern zusammengewürfelt - eine Meisterleistung für die Trauzeugin, alle beisammen zu halten. Und vor allem nicht den Fokus auf die Vorlieben der Braut zu verlieren. Damit nichts schiefgehen kann, haben wir Ihnen Tipps und Tricks zusammengestellt. 

So organisieren Sie den JGA: Die Vorbereitung 

Steht der Hochzeitstermin, lassen Sie sich als erstes eine Wunschgästeliste geben - am besten von der Braut selbst. Diese sollte zwar eigentlich von ihrem eigenen JGA nichts mitbekommen, aber entscheidet sie selbst über die Teilnehmerinnen, können damit unschöne Überraschungen und Konflikte vermieden werden. Eine Gruppe von acht bis zehn Mädels ist eine optimale Größe.

Haben Sie die Wunschliste der Braut, ist der nächste Schritt die Kommunikation zwischen den Gästen zu organisieren. Am besten funktioniert das über eine Gruppe auf WhatsApp oder Facebook. Legen Sie hier von Anfang an Kommunikationsregeln fest, damit Ihre Chats nicht mit sinnlosen Spam-Nachrichten überflutet werden - ist das der Fall, verlieren Sie schnell die Übersicht. 

Der perfekte Zeitpunkt für den JGA: Wann soll es losgehen?

Im Normalfall findet der JGA ca. vier Wochen vor der Hochzeit statt. Sobald Sie also alle Teilnehmer zusammenhaben, sollten Sie als erstes einen Termin finden. Als Online-Tool eignet sich hier z.B. eine Doodle-Umfrage - stellen Sie am besten bis zu vier Termine zur Auswahl. Den ausgewählten Termin stimmen Sie auch gleich mit dem Bräutigam ab, damit dieser unbemerkt diesen Tag für seine Zukünftige blocken kann. 

Tipp: Behalten Sie immer im Kopf, dass Sie es nicht allen recht machen können. Ein Termin entscheidet sich danach, an welchem Tag die Mehrheit Zeit hat. Können ein, zwei nicht, müssen diese das Nachsehen haben. Damit vermeiden Sie einen ewigen Organisations-Teufelskreis, der nur zu Frustration führt. 

Der passende JGA: Wie läuft die Ideenfindung?

Als Trauzeugin oder Brautjungfer sind Sie im engsten Freundeskreis der Braut, d.h. Sie kennen sie mitunter am besten. Sind die Braut-Mädels geographisch weit verteilt, überlegen Sie sich zu Beginn ein paar Ideen, die Sie ca. drei Monate vor dem JGA in die Gruppe kommunizieren können. Zudem sollten Sie auch gleich ein Budget festlegen - Gesamtkosten zwischen 150 und 250 Euro sind ein guter Richtwert. Die Kosten werden gleichermaßen aufgeteilt, die Braut ist natürlich ausgeschlossen. 

Befinden sich die Freundinnen alle in der Nähe, können Sie zur Ideenfindung ein Treffen verabreden, bei dem Sie sich auf die Eckpunkte einigen. Einen Brainstorming mit allen Teilnehmerinnen, der nur über einen Chat verläuft, sollten Sie vermeiden - das ist meist nicht zielführend. 

JGA zuhause oder weit weg: Wohin soll es gehen?

Vorteilhaft ist ein Ort, der sich in der Nähe des Wohnortes der Braut befindet. Wenn Sie diese überraschen, müssen nicht erst hunderte Kilometer abgefahren werden. Das kann schnell zum Stimmungskiller werden.  Zudem bleiben auch die Kosten in einem tragbaren Rahmen. Haben Sie allerdings eine abenteuerlustige und budgetfeste Truppe zusammen, darf es auch eine Flugreise sein, z.B. über das Wochenende nach Mallorca oder in eine europäische Metropole. Beachten Sie aber, dass dieser Plan ein höheres Maß an Organisation und Ortskenntnis voraussetzt. Es gibt keine größere Frustration als Irrfahrten mit Bus und U-Bahn oder wenn sich der vermeintliche In-Club aus dem Reiseführer als eine lahme Veranstaltung entpuppt. Am besten immer ein Navi und einen Plan B, z.B. für schlechtes Wetter, in der Tasche haben. 

 

 

Folgende Ideen sind beliebt bei JGAs unter Mädels in der Region:

Weitere Ideen für JGAs in Franken: 

Behalten Sie den Überblick: Was wird wann benötigt?

Sie haben sich nun für einen Termin und einen Ort bzw. einer Aktivität entschieden? Sehr gut, folgende Dinge müssen Sie nun beachten und ca. acht Wochen vor dem JGA in die Hand nehmen: 

  • Wird eine Unterkunft für die Braut oder angereiste Gäste benötigt?
    • Wenn Sie nicht privat unterkommen, gehen Sie am besten über Airbnb oder z.B. Booking.com
  • Sind Accessoires und Outfits erwünscht? Und wenn ja, welche?
  • Braucht man Fahrer und wer erklärt sich bereit?
  • Muss Essen/Snacks vorbereitet werden? Wer macht was?
  • Welche Getränke werden benötigt und wie können diese transportiert werden? 
  • Wer holt die Braut ab und wer baut auf? 
  • Müssen Buchungen erfolgen? 
  • Wie sieht der Ablaufplan aus? 
  • Sind alle Kosten gedeckt? 
  • Werden spezielle Klamotten für die Aktivitäten benötigt? 

Tipp: Finden Sie heraus, wer in der Gruppe welchen Alkohol trinkt. Lassen Sie diese "Umfrage" aber nicht den Ablauf beeinflussen - wenn Sie eine trinkfeste Braut haben, dann sollte sie an Ihrem JGA auch mit Sekt zum Frühstück begrüßt werden.  

Zum Schluss: Ein gut gemeinter Rat für einen gelungenen JGA

Behalten Sie bei all den Planungen immer das Glück der Braut im Auge - es werden unzählige Ideen auf Sie niederprasseln sowie viele Geschichten aus dem Nähkästchen erzählt. Sie sind von der Braut persönlich beauftragt worden, Ihr einen schönen Tag zu organisieren - da haben Befindlichkeiten keinen Platz. Gehen Sie locker und ohne Zwang an die Sache ran und agieren Sie flexibel. Wie auch bei einer Hochzeit, muss auch bei einem JGA nicht alles perfekt laufen, solange der Spaß im Vordergrund steht. So werden Sie und Ihre Mädels-Truppe einen unvergesslichen Tag haben! 

Rückblick

  1. 3 Tipps für einen Junggesellinnenabschied im Boho-Stil
  2. Restaurant: Vier Locations in Franken für Ihre Hochzeit
  3. Fotobuch zur Hochzeit: In 4 Schritten zum perfekten Hochzeitsfotoalbum
  4. JGA unter Männern: Diese fünf Highlights sollten Sie in Franken nicht verpassen
  5. Himmlische Hochzeitsklänge: Mit diesen fünf Tipps finden Sie das perfekte Lied für Ihre Hochzeit
  6. Hochzeitstrend 2020: Mit diesen drei Schritten gelingt Ihre Hochzeit im Metallic-Look
  7. Wein statt Bier: 6 Ideen für einen Junggesellenabschied für Männer
  8. Heiraten: Mit diesen fünf Tipps gelingt das perfekte Eheversprechen
  9. Stilvolle Hochzeit: Mit diesen drei Tipps gelingt Ihre Gentlemen Bar
  10. Hochzeitslocation: Sechs Orangerien für eine Vintage-Hochzeit in Franken
  11. Entspannt Hochzeit planen: Geheimtipps von Feierei & Liebelei
  12. 7 Ideen für einen Männer-JGA in Würzburg
  13. Zauberhafte Vintage-Hochzeit: Mit diesen drei Tipps wird der große Tag perfekt
  14. Natürlich Heiraten: Fünf Deko-Tipps aus der Natur
  15. 7 Konditoren aus Franken für Ihre Hochzeitstorte
  16. JGA für Männer in Franken: 5 Ideen rund ums Thema Bier
  17. Männersache: 5 Ideen für einen JGA voller Action und Adrenalin
  18. JGA: Das sollten Sie bei der Orga beachten
  19. Diese 6 Hochzeitsmessen in Franken sollten Sie 2020 nicht verpassen
  20. Heiraten im Sommer: Fünf Tipps für Regenwetter
  21. Hochzeit in der Scheune: 7 Hochzeitslocations in Franken
  22. Hochzeitslocation: Heiraten auf einem Weingut in Franken
  23. 10 Ideen für einen JGA in Würzburg
  24. Kristalle als Hochzeitsdekoration: Dieser funkelnde Trend lässt Ihre Hochzeit strahlen
  25. Heiratsantrag an Weihnachten: Dos und Don'ts bei der Verlobung
  26. Hätten Sie's gewusst: Wie heißen die Hochzeits-Jubiläen?
  27. Eheringe selber schmieden in Franken: So gelingt der perfekte Ring
  28. Hochzeitsauto mieten: Das perfekte Auto für Ihre Hochzeit
  29. So wird die Hochzeitsfeier mit Kindern stressfrei
  30. Checkliste: Das sollten Sie bei einer Hochzeitsfeier zuhause beachten
  31. Tipps von sellerina: Was Sie bei Hochzeitseinladungen beachten sollten
  32. Heiraten in Franken: So gelingt die perfekte Hochzeit an Weihnachten
  33. Trendfarbe 2020: So stylen Sie Ihr Hochzeitsoutfit
  34. Die perfekte Hochzeitseinladung: Das müssen Sie wissen
  35. JGA in Franken 2020: Diese 5 Festivals eignen sich perfekt
  36. Gleichgeschlechtliche Ehe: Das müssen homosexuelle Paare vor der Hochzeit wissen
  37. Blumig bunt: Das sind die Trends 2020 für die perfekte Hochzeitsdekoration
  38. Hochzeitsfeier: Fünf Locations in Franken für die Hochzeit im kleinen Kreis
  39. Verlobt - wie geht's weiter? Das sind die nächsten Schritte
  40. Checkliste Hochzeitsplanung: So planen Sie entspannt Ihre Hochzeit
  41. 5 Ideen für einen JGA in Nürnberg
  42. Hochzeitsbudget: Wie viel kostet eine Hochzeit wirklich?
  43. Hochzeit 2020: Diese Stile sollten Sie nicht verpassen
  44. Hochzeitsfeier: Fünf Locations in Franken für Ihre Hochzeit im Herbst
  45. Hochzeit im Kurpark: Vier Rhön-Lamas waren Trauzeugen
  46. Trash the Dress: Fotoshooting mit dem Brautkleid nach der Hochzeit
  47. Gesunde Candy Bar: Tipps und Rezepte für Ihre Hochzeit
  48. Standesamtliche Trauung: Die 7 schönsten Standesämter in Würzburg und Umgebung
  49. Brautkleider für Schwangere: So finden Sie das richtige Outfit
  50. Schwanger heiraten: Wichtige Tipps für Bräute mit Babybauch

Schlagworte

  • Fabienne Dietz
  • Bräute
  • Heiraten
  • Heiraten in Franken
  • Hochzeiten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!