Berlin

Corona: Welche Patienten derzeit nicht in Apotheken sollten

Der deutsche Apothekerverband weist in einer Mitteilung auf Vorsichtsmaßnahmen hin. Und gibt Tipps, wie Erkrankte in diesen Tagen am besten an ihre Medikamente kommen.
Auch in Apotheken gelten derzeit Vorsichtsmaßnahmen.
Auch in Apotheken gelten derzeit Vorsichtsmaßnahmen. Foto: Ina Fassbender, afp

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus gelten auch in Apotheken vielerorts Vorsichtsmaßnahmen. Darauf weist die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) in einer Pressemitteilung hin. Dazu zähle etwa eine Begrenzung der Zahl an Kunden, die sich gleichzeitig in den Räumen aufhalten dürfen. Patienten mit Atemwegsinfekten sollten demnach Apothekenräume derzeit möglichst gar nicht betreten – egal ob es sich um eine Erkältung oder eine vermutete Corona-Infektion handelt, heißt es weiter.

"Wir bitten unsere Patienten um Verständnis für diese Maßnahmen. Sie dienen nicht nur dem Schutz des Apothekenteams, das ja auch morgen und übermorgen noch für die Patienten da sein muss. Sie dienen genauso dem Schutz der Menschen, die in die Apotheke kommen, insbesondere der älteren Patienten", erinnert ABDA-Präsident Friedemann Schmidt. "Wer erkrankt ist, sollte am besten gesunde Angehörige oder Nachbarn darum bitten, etwas abzuholen." Er empfehle, vorher in der Apotheke anzurufen und alles Weitere telefonisch abzusprechen. Viele Apotheken bieten laut ABDA auch Botendienste an – allerdings werde diese Dienstleistung "aktuell stark nachgefragt".

Einige Apotheken seien durch die angespannte Personalsituation inzwischen gezwungen, ihre Öffnungszeiten zu kürzen. "Die Arzneimittelversorgung durch Apotheken ist aber gesichert", betont Schmidt. "Die Apotheken bleiben als systemrelevante Institutionen bundesweit geöffnet und versorgen auch im Nacht- und Notdienst."

Rückblick

  1. Große Covid-Studie in Würzburg: Wie verbreitet ist das Virus?
  2. Umfangreiche Tests nach Corona-Fall am Olympia-Morata-Gymnasium
  3. Im Auto oder Stadion: Schweinfurts Schulen planen Abschlussfeiern
  4. Corona: Derzeit sieben Infizierte im Landkreis Haßberge
  5. Telefon-Marathon: Wer kommt zur Kur ins  Haus am Kurpark?
  6. Uni und FHWS: Wie geht es nach dem Corona-Semester weiter?
  7. Corona: Familien und Kinder hatte kaum einer im Blick
  8. Pflicht bei Corona wie bei Masern - darf man zum Impfen zwingen?
  9. Schulschließung: Corona-Fall an Schweinfurter Gymnasium
  10. Sie haben die Nase voll von der Maske
  11. Pontifikalamt: Wer muss wann in der Kirche Mundschutz tragen?
  12. Iphöfer Altenzentrum kommt gut durch die Krise
  13. Gesundheitsamt zu Kita-Schnupfen: Muss keine Krankheit sein
  14. Eltern in Aufruhr: Reicht eine Rotznase für Kita-Auschluss?
  15. Corona-Tests für alle: Der Andrang hält sich noch in Grenzen
  16. Corona-Verdacht: Französische Familie im Landkreis Kitzingen gestrandet
  17. Corona in Main-Spessart: Gute Nachrichten aus Frammersbach
  18. Fleischkauf: Kunden wollen wissen, wo ihr Schnitzel herkommt
  19. Ein weiterer neuer Coronafall in Rhön-Grabfeld
  20. Was Besucher der Würzburger Krankenhäuser beachten müssen
  21. Kissinger haben kein Interesse an Gebührenstundung wegen Corona
  22. Corona: Gewerkschaften befürchten Schlimmes für Mainfranken
  23. Kreis Kissingen: So schwer hat Corona die Kur getroffen
  24. Würzburger Anwalt fordert Schadenersatz für Corona-Lockdown
  25. Corona an der Mittelschule Frammersbach: Es wird weiter getestet
  26. Rhön-Grabfeld: Kein neuer Corona-Fall gemeldet
  27. Schausteller Uebel klagt gegen den Freistaat
  28. Corona-Landkarte: Welche Orte bisher betroffen waren
  29. Corona-Abitur: Prüfungen auf Abstand und Abschluss ohne Ball
  30. Corona: Wie viel Bad Kissingen weniger in der Stadtkasse hat
  31. Sand am Main: Sommerkino statt Altmain-Weinfest
  32. Corona: Landkreis Haßberge schließt Teststrecke für Hausärzte
  33. Bad Kissingen: Zahl der Corona-Fälle leicht nach unten korrigiert
  34. Vorsicht mit dem "Webinar": Warum es teuer werden kann
  35. Marktheidenfeld: Ungewöhnliches Konzept als Laurenzi-Ersatz
  36. Ochsenfurt: Ab Samstag wieder Tagestickets im Maininselbad
  37. Nordheim: Die Reisebusse rollen nach der Corona-Pause wieder
  38. Kirchlauter: Warum eine Sängerin nicht mehr singen darf
  39. Corona im Haßbergkreis: Zwei neue Infizierte
  40. Keine Lockerung: Kneipen, Bars und Clubs in Bayern bleiben zu
  41. Corona macht's möglich: Gesundheitsamt bekommt mehr Personal
  42. Urlaub während Corona: Warum sich keiner traut
  43. Zwei neue Coronafälle in Rhön-Grabfeld
  44. Schweinfurt: Was die Tanzschule Pelzer von Corona lernte
  45. Demo in Karlstadt: Aufhebung der Maskenpflicht gefordert
  46. Corona: Warum der Krisenstab zwei Schritte voraus sein muss
  47. Mittelschule Frammersbach: Weitere Schüler werden auf Corona getestet
  48. Corona: Experten-Disput an Würzburger Uniklinik
  49. Warum das Iphöfer Hallenbad geschlossen bleibt
  50. „Grundrechte-Friedensversammlung“ in den Wehranlagen

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Benjamin Stahl
  • Apotheken
  • Atemwegsinfekte
  • Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände
  • Coronavirus
  • Erkältungen
  • Medikamente und Arzneien
  • Patienten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!