WÜRZBURG

Rentenbescheide: Einfach ist nicht gerade leicht

Die Rentenversicherung verbessert ihre Bescheide. Sie sollen verständlicher und leichter lesbar werden. Wir erklären, was die Zahlen und Begriffe bedeuten.
Wann Rentner eine Steuererklärung machen müssen
Papierkram bleibt Rentnern nicht erspart - viele müssen eine Steuererklärung abgeben. Foto: Foto: Robert Günther, dpa
Seit 2002 Jahren gibt es die Renteninformation der Gesetzlichen Rentenversicherung. Einmal im Jahr bekommen Arbeitnehmer ab 27 Jahren diese zugesandt. Wer 55 Jahren und aufwärts ist, bekommt alle drei Jahre eine ausführliche Rentenauskunft mit Versicherungsverlauf und Erläuterungen zum Rentenbeginn. Das ist noch kein Rentenbescheid, lässt aber schon erahnen, wie viel Rente man später einmal bekommen wird. Doch was steht genau in diesem Brief? Wie sind die Renteninformation zu lesen und was bedeutet sie? „Mit der Renteninformation soll jeder Beschäftigte ein Gefühl dafür bekommen, was ihn im Alter ...