Würzburg

Von Guns n' Roses bis Django Asül: Die 6 Top-Events am Wochenende

Egal ob Würzburg, Schweinfurt oder Bad Kissingen: In der Region gibt es viel zu erleben. Diese Veranstaltungen dürfen Sie am Wochenende nicht verpassen.
Die Guns n' Roses-Imitationsband "Hollywood Rose" heizt dem Publikum am Samstag im Schweinfurter Stattbahnhof ordentlich ein. Foto: Bastian Reusch

Egal ob "Guns n' Roses"-Imitationsband in Schweinfurt, Country-Konzert bei Karlstadt oder Requisitenflohmarkt des Mainfrankentheaters in Würzburg – am kommenden Wochenende ist in Unterfranken viel los. Wir haben für Sie die sechs Top-Events der Region zusammengestellt, die garantiert auch Stubenhockern Feuer unterm Hintern machen.

U20 Poetry Slam in Schweinfurt

Schweinfurt - die Stadt der Dichter und Denker? Keine Assoziation, die Auswärtige spontan mit der Industriehochburg verbinden. An diesem Wochenende ist alles anders: Beim Dichterwettstreit im Schweinfurter Jugendzentrum "kom,ma" präsentieren Nachwuchslyriker ihre besten und bissigsten Kreationen. Die Perspektive ist jung, das macht den U20 Poetry Slam aus. Hier wird die Gegenwart verhandelt. Konzipiert ist das Ganze als Wettkampf, die besten qualifizieren sich für die U20 Stadtmeisterschaft. Schüler zahlen drei, Erwachsene fünf Euro.

Wann: Samstag, 18. Januar 2020, 19.30 Uhr
Wo: Jugendzentrum "kom,ma", Schultesstraße 21, 97421 Schweinfurt

Guns n' Roses Imitationsband "Hollywood Rose" in Schweinfurt

"Welcome to the Jungle" heißt es, wenn die "Guns n' Roses"-Imitationsband "Hollywood Rose" am Samstag in Schweinfurt zum Tanz bittet. Die Jungs sind eine der bekanntesten "Guns n' Roses"-Imitationsbands in Europa und machen auf der Bühne keine halben Sachen. Markenzeichen der Band ist ihre starke Verbindung zum Publikum. Unter Konzertbesuchern heißt es außerdem, dass in der Darbietungsqualität kein Unterschied zum Original festzustellen sei. Ein Muss für alle, die ihren Rock gerne "hard" serviert bekommen.

Wann: Samstag, 18. Januar 2020, 21 Uhr
Wo: Stattbahnhof Schweinfurt

Django Asül in Schweinfurt

Wenn ein bayerisch-türkischer Comedian zum satirischen Jahresrückblick einlädt, sollte man aufmerken. Das Jahr 2019 war – wie alle Jahre der jüngsten Vergangenheit – voller Absurditäten und Kuriositäten. Wer könnte die Stilblüten der bayerischen Gesellschaft also besser porträtieren, als einer, der sie aus zwei scheinbar gegensätzlichen Perspektiven erlebt. Django Asül bezeichnet sich selber als "erfrischend fies". Genau das Richtige für all jene, die das vergangene Jahr nochmal spöttisch Revue passieren lassen wollen. Tickets gibt es ab 23 Euro.

Wann: Samstag, 18. Januar 2020, 19.30 Uhr
Wo: Rathausdiele Schweinfurt

Requisitenflohmarkt im Mainfrankentheater Würzburg

Bunte Beute für smarte Schnäppchenjäger gibt es beim diesjährigen Requisitenflohmarkt des Mainfrankentheaters Würzburg. Ob Kostüme, Requisiten, Kulissenteile, Musikequipment oder Licht- und Tontechnik – das Mainfrankentheater öffnet seine Tore und mistet gründlich aus. Das Stöbern lohnt sich für Modefans mit extravagantem Geschmack ebenso wie für Technik-Geeks, die nach Equipment suchen. Der große Flohmarkt findet auf den Probebühnen im Nebengebäude des Mainfranken Theaters in der Oeggstraße statt.

Wann: Samstag, 18. Januar 2020, 10 bis 15 Uhr
Wo: Probebühnen, Oeggstraße 2, 97070 Würzburg

Nu Metal Party im Labyrinth Würzburg

Dass Nu Metall heimlich die beste Musikrichtung ever ist, das wissen eigentlich nur Kinder der späten 80er Jahre, die in den frühen 90ern mit Linkin Park, Papa Roach und Limp Bizkit sozialisiert wurden. "In the End", "Last Resort" und "Rollin" sind Songs, die auch 20 Jahre später nichts von ihrer Magie eingebüßt haben. Mitgröhlen, ohne sich dabei schämen zu müssen – das geht am Wochenende, wenn der Würzburger Club "Laby" zur Nu Metal Party bittet. Keep on rollin, baby!

Wann: Samstag, 18. Januar 2020, 22 Uhr
Wo: Labyrinth, Beethovenstraße 3, 97080 Würzburg

Country-Konzert "Country Potatoes" bei Karlstadt

"Howdy Folks!", heißt es, wenn am Samstag die Country Potatoes in der ehemaligen Synagoge Wiesenfeld bei Karlstadt (Lkr. Main-Sepssart) zum Dance einladen. Die vier Musiker versprechen handgemachte Country Musik und unverwechselbar groovigen Sound, der gerne auch mal Genre-Grenzen überschreitet. Neben klassischem Country-Sound gibt es hier auch mal neu interpretierte Songs von Jimi Hendrix oder David Bowie. Im Mittelpunkt steht dabei jedoch stets selbstgemachter Country. Yieeha!

Wann: Samstag, 18. Januar 2020, 20 Uhr
Wo: Ehemalige Synagoge Wiesenfeld, Erlenbacher Str., 97753 Karlstadt

Schlagworte

  • Würzburg
  • Schweinfurt
  • Aaron Niemeyer
  • Comedians
  • David Bowie
  • Django Asül
  • Jimi Hendrix
  • Konzertbesucher
  • Limp Bizkit
  • Lyrik
  • Metal Rock
  • Musikarten und Stilrichtungen
  • Musiker
  • Nu Metal
  • Papa Roach
  • Publikum
  • Satire
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!