UNTERFRANKEN

Doppelter Sonntag: Unsere Tipps fürs Wochenende

Erst Feiertag, dann Sonntag: Wir haben für das Doppel-Sonntag-Wochenende wieder Tipps für Sie gesammelt, unter anderem für Traktorfahrer, Naturfreunde und Spürnasen.
Im Würzburger Kiliansdom - hier im Rahmen der Aktion 'Night of Light' am 20. Juni rot beleuchtet - gibt es am Wochenende eine Stummfilmvorführung mit Orgelbegleitung.
Foto: Silvia Gralla | Im Würzburger Kiliansdom - hier im Rahmen der Aktion "Night of Light" am 20. Juni rot beleuchtet - gibt es am Wochenende eine Stummfilmvorführung mit Orgelbegleitung.

Erst "Tag der deutschen Einheit", danach der "normale" Sonntag: Auch für das doppelte Sonntags-Wochenende haben wir wieder die besten Tipps aus ganz Unterfranken für Sie zusammengetragen: Von Traktor-Kino in Hopferstadt über SCHUHstories in Iphofen bis zur Pilzwanderung im Spessart - und auch für "Daheimgebliebene" haben wir einen Tipp.

Für Traktorfahrer: Traktor-Kino in Hopferstadt

Auto-Kino war gestern, in Hopferstadt (Lkr. Würzburg) ist am Freitagabend ab 19.30 Uhr Traktor-Kino angesagt! Der Verein Dorfkultur und das Ochsenfurter Casablanca-Kino zeigen auf einem Acker am Hopferstadter Sportplatz "Ausgrissen - in Lederhosen nach Las Vegas", eine skurill-chramante Mischung aus Dokumentar- und Spielfilm.

Hannes Tietze und Gerd  Dobner vom Casablanca-Kino in Ochsenfurt sind Mitorganisatoren des Traktor-Kinos in Hopferstadt.
Foto: Gerhard Meißner | Hannes Tietze und Gerd Dobner vom Casablanca-Kino in Ochsenfurt sind Mitorganisatoren des Traktor-Kinos in Hopferstadt.

Eingeladen sind alle Traktorfahrer. Aber auch diejenigen, die keinen Traktor besitzen, können kommen: Ein Besitzer eines Motorradgespanns hat sich bereits angemeldet, eine Dame möchte im Tret-Bulldog zum Traktor-Kino kommen. Und auch für Fußgänger gibt es genügend Sitzplätze. Damit alle beste Sicht auf die Leinwand haben, ist eine Reservierung unter der Telefonnummer 09331/1328 notwendig - für Traktoren mit Angabe der PS-Zahl.

  • Wann? Freitag, 2. Oktober, 19.30 Uhr, Einlass ab 18 Uhr (nur bei trockenem Wetter)
  • Wo? Am Sportzplatz in Hopferstadt
  • Karten können unter der Telefonnummer 09331/1328 reserviert werden.

Für Naturfreunde: Pilzwanderung im Spessartwald

Herbstzeit ist Pilzzeit! Doch Pilze selbst zu sammeln birgt immer die Gefahr, essbare mit giftigen Pilzen zu verwechseln. Bei der Pilzwanderung "Pilzvielfalt im Spessartwald" kann dies nicht passieren: Ein Naturparkführer und Pilzsachverständiger erklärt den Teilnehmern anhand gesammelter Exemplare vieles über Essbarkeit, Vorkommen und Häufigkeit der verschiedenen Spessart-Pilzarten.

Lesen Sie auch:

Die Wanderung startet am Sonntag, 4. Oktober, um 10 Uhr am Busparkplatz in Bad Orb und dauert zwei bis drei Stunden. Teilnehmer werden gebeten, einen Korb und ein Messer mitzubringen. Eine Anmeldung beim Wanderführer Michael Stange ist unter der Telefonnummer 06052/5428 möglich, die Teilnahme kostet 5 Euro pro Person, für Kinder ist die Teilnahme kostenlos.

  • Wann? Sonntag, 4. Oktober, 10 Uhr
  • Wo? Gestartet wird am Busparkplatz in Bad Orb
  • Plätze können unter der Telefonnummer 06052/5428 reserviert werden und kosten 5 Euro pro Person, für Kinder ist die Teilnahme kostenlos

Für Spürnasen: "Enola Holmes" auf Netflix

Dass Sherlock Holmes einen Bruder namens Mycroft hatte, wussten Sie vielleicht. Aber dass er eine Schwester hatte, ist Ihnen neu? Kein Wunder: Enola Holmes, die Heldin der gleichnamigen Jugendbuchreihe wurde von der Schriftstellerin Nancy Springer erfunden. Enolas Geschichte wurde jetzt für den Streaming-Anbieter Netflix verfilmt.

Lesen Sie auch:

Enola Holmes, die jüngere Schwester des berühmten Privatdetektivs Sherlock Holmes, lebt zusammen mit ihrer Mutter Eudora im Landhaus der Familie. Doch pünktlich zu Enolas 16. Geburtstag ist Eudora (im Film dargestellt von Helena Bonham Carter) verschwunden - ob es Enola (gespielt von "Stranger Things"-Star Millie Bobby Brown) gelingt, über versteckte Wortspiele auf die Spur ihrer Mutter zu kommen, erfahren die Zuschauer nach 123 action- und spannungsgeladenen Minuten. Hilfe bei der Suche nach ihrer Mutter erhält Enola von ihrem Bruder Sherlock (im Film gespielt von "Witcher"-Darsteller Henry Cavill). Mycroft (Sam Claflin) steht ihr eher im Weg: Er möchte sie in ein Mädchen-Internat stecken.

  • "Enola Holmes" kann seit Ende September beim Streaming-Anbieter Netflix gestreamt werden und ist ab 12 Jahren freigegeben.

Für Modebewusste: SCHUHstories im Knauf-Museum Iphofen

Wir tragen sie zu Hause, bei der Arbeit, beim Sport und bei Feiern: Schuhe. Einige sind Maßanfertigungen, andere Massenware, und trotzdem ist jeder Schuh ein Einzelstück - verbunden mit seinem Hersteller und seinem Träger.

Auch Schuhe vieler Sportlegenden können in der Ausstellung 'SCHUHstories' im Knauf-Museum in Iphofen bestaunt werden.
Foto: Anand Anders | Auch Schuhe vieler Sportlegenden können in der Ausstellung "SCHUHstories" im Knauf-Museum in Iphofen bestaunt werden.

Das Knauf-Museum in Iphofen widmet diesem besonderen Kleidungsstück mit "SCHUHstories" eine eigene Ausstellung. Zu sehen sind zahlreiche Schuhe aus vergangenen Zeiten - unter anderem die römischen Überreste einer genagelten Schuhsohle oder mittelalterliche Schnabelschuhe. Aber auch die jüngere SCHUHstorie kommt nicht zu kurz, auch Boris Beckers Wimbledon-Gewinnerschuh und ein Paar Pumps von Judy Garland können im Knauf-Museum bestaunt werden.

Die Ausstellung "SCHUHstories" ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet, an Sonntagen von 11 bis 17 Uhr. Erwachsene zahlen 4 Euro Eintritt, Kinder 2 Euro. Um Wartezeiten zu vermeiden, können fixe Zeitfenster unter der Telefonnummer 09323/31 528 reserviert werden.

  • Wann? Täglich von 10 bis 17 Uhr, sonntags von 11 bis 17 Uhr
  • Wo? Im Knauf-Museum Iphofen
  • Eintritt für Erwachsene 4 Euro, für Kinder 2 Euro, fixe Zeitfenster können unter der Telefonnummer 09323/31 528 reserviert werden.

Für Humoristen: "Loriot: Die Ente bleibt draußen" in der Spessartgrotte Gemünden

Unter seinem Künstlernamen "Loriot" hat Vicco von Bülow mit seinen Filmen und Sketchen deutsche Humor-Geschichte geschrieben. In der Spessartgrotte in Gemünden-Langenprozelten erweckt "Loriot: Die Ente bleibt draußen" die besten Geschichten des großen Humoristen zu neuem Leben - unter anderem den titelgebenden Zeichentrick-Sketch um Herrn Müller-Lüdenscheidt und die Badeente.

Das Stück feiert am Freitag, 2. Oktober, um 20 Uhr Premiere und ist dann bis Ende November in der Spessartgrotte zu sehen - unter anderem auch am Samstag, 3. Oktober, ebenfalls um 20 Uhr. Karten können unter der Telefonnummer 09351/3415 oder online auf der Homepage der Spessartgrotte reserviert werden - dort finden sich auch Hinweise zum Hygienekonzept.

  • Wann? Freitag, 2. Oktober, und Samstag, 3. Oktober, 20 Uhr, weitere Termine unter www.spessartgrotte.de
  • Wo? In der Spessartgrotte in Gemünden-Langenprozelten
  • Karten können unter der Telefonnumer 09351/3415 oder auf der Homepage der Spessartgrotte reserviert werden.

Für Cineasten: "Faust - Eine deutsche Volkssage" im Würzburger Dom

Der Stummfilm "Faust - Eine deutsche Volkssage" von Friedrich Wilhelm Murnau aus dem Jahr 1926 gilt als großer Klassiker der Filmgeschichte, unvergessen ist Emil Jannings Darstellung des Mephisto. Am Samstag, 3. Oktober, um 20 Uhr wird das Stummfilm-Meisterwerk im Würzburger Kiliansdom gezeigt. Das Besondere daran: Die Verfilmung von Wolfgang von Goethes Tragödie um Doktor Faust und seinen Pakt mit dem Teufel wird durch Live-Orgelimprovisationen von Domorganist Professor Stefan Schmidt begleitet.

Live zum Stummfilm 'Faust - eine deutsche Volkssage' von 1926 improvisiert Domorganist Professor Stefan Schmidt an der Klais-Orgel die Filmmusik.
Foto: F. W. Murnau Stiftung | Live zum Stummfilm "Faust - eine deutsche Volkssage" von 1926 improvisiert Domorganist Professor Stefan Schmidt an der Klais-Orgel die Filmmusik.

Karten für die Vorstellung sind für 10 Euro (ermäßigt 8 Euro) ausschließlich im Vorverkauf in der Dom-Info in Würzburg oder online unter www.wuerzburger-dommusik.de erhältlich.

  • Wann? Samstag, 3. Oktober, 20 Uhr
  • Wo? Im Kiliansdom in Würzburg
  • Karten gibt es für 10 Euro (ermäßigt 8 Euro) ausschließlich im Vorverkauf in der Dom-Info in Würzburg oder online unter www.wuerzburger-dommusik.de
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Ralf Zimmermann
Autor
Bobby Brown
Emil Jannings
Feiertage
Filmgeschichte
Friedrich Wilhelm
Friedrich Wilhelm Murnau
Helena Bonham Carter
Johann Wolfgang von Goethe
Judy Garland
Knauf Museum Iphofen
Knauf-Museum Iphofen
Lederhosen
Loriot
Naturfreunde
Schauspieler
Schuhe
Sherlock Holmes
Traktoren
Würzburger Dom
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)