Ingolstadt

Audi A6 Avant wird zum RS6 mit 600 PS

Audi A6 Avant       -  Kombi aus der Muckibude: Dem Avant RS6 verpasst Audi einen 600-PS-Motor, der bis zu 800 Nm Drehmoment auf die Kurbelwelle wuchtet.
Kombi aus der Muckibude: Dem Avant RS6 verpasst Audi einen 600-PS-Motor, der bis zu 800 Nm Drehmoment auf die Kurbelwelle wuchtet. Foto: Audi AG/dpa-tmn

Audi rüstet den A6 Avant zum RS-Modell auf und bringt den Kombi zum Jahresende mit 441 kW/600 PS in den Handel. Dafür verlangen die Bayern mindestens 117.500 Euro.

Mit einem neuen Bug deutlich aggressiver gezeichnet und von hinten an den breiteren Kotflügeln sowie den prallen Auspuffrohren zu erkennen, wird der RS6 Avant angetrieben von einem V8-Motor mit vier Litern Hubraum. Er mobilisiert bis zu 800 Nm Drehmoment und ermöglicht Fahrleistungen, die eher auf Sportwagenniveau liegen als auf dem einer Familienkutsche.

Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der RS6 Avant nach Werksangaben in 3,6 Sekunden, und das übliche Limit von 250 km/h lässt sich in zwei Schritten auf bis zu 305 km/h anheben. Zwar zügelt Audi den Durst des Motors mit einer Zylinderabschaltung und einem 48-Volt-Mild-Hybrid-System. Doch liegt der Normverbrauch bei 11,5 Litern und der CO2-Ausstoß bei 263 g/km.

Neben dem Design und dem Antrieb hat Audi das Fahrwerk überarbeitet: Luft- oder Stahlfedern sorgen für mehr Bodenhaftung und ein strammeres Fahrgefühl. Es gibt eine neue Lenkung, die auf Wunsch die Hinterachse einbezieht. Eine neue Auspuffanlage sorgt für entsprechend markigen Klang.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Audi
  • Audi A6
  • Hubraum
  • Motoren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!