Los Angeles

Mini kommt als John Cooper Works GP

Mini John Cooper Works GP       -  Der Mini John Cooper Works GP kommt als Kleinserie auf den Markt und ist auf 3000 Exemplare limitiert.
Der Mini John Cooper Works GP kommt als Kleinserie auf den Markt und ist auf 3000 Exemplare limitiert. Foto: BMW AG/dpa-tmn

Mini bringt im März 2020 als limitierte Kleinserie den John Cooper Works GP mit 3 000 Exemplaren - und bricht gleich mehrere Rekorde.

Er wird zum stärksten Modell der Baureihe und zum schnellsten Straßenauto, das Mini bislang gebaut hat. Der rasante Kleinwagen kostet voraussichtlich um 45 000 Euro.

Der 2,0-Liter-Turbo-Motor, der im normalen John Cooper Works 163 kW/221 PS leistet, kommt in dem neuen Modell auf 225 kW/306 PS - und leistet ein maximales Drehmoment von 450 Nm.

Er beschleunigt in 5,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und ermöglicht eine bislang bei einem Mini unerreichte Höchstgeschwindigkeit von 265 km/h. Den Verbrauch gibt Mini mit 7,3 Litern an, den CO2-Ausstoß mit 167 g/km.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Drehmoment
  • Kleinwagen
  • Modelle
  • Rekorde
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!