Berlin

Dacia Sandero patzt oft schon beim ersten HU-Termin

Der Dacia Sandero gilt als wahres Schnäppchen unter den Kleinwagen. Doch wer bei der Anschaffung spart, zahlt oft später drauf. Denn das Billig-Modell aus Rumänien sorgt früh für Reparaturen.
Dacia Sandero
Wertstabiler Rumäne: Der Dacia Sandero zeigt sich hier in der rustikalen Stepway-Version. Foto: Dacia/dpa-tmn
Ein Titel kann dem Sandero nicht mehr genommen werden: Als das Dacia-Modell im VW-Polo-Format 2008 zu den Händlern kam, war es mit einem Listenpreis von knapp unter 7000 Euro Deutschlands billigster Neuwagen. Technisch basiert er auf dem Clio. Das klingt zunächst vertrauenswürdig, denn der Kleinwagen vom Mutterkonzern Renault ist nicht für ausgesprochene Unzuverlässigkeit bekannt. Zudem gibt Dacia drei Jahre Garantie auf Neuwagen. Doch bei der Hauptuntersuchung (HU) leistet sich der Sandero viele Patzer. Der „Auto Bild Tüv Report 2019” nennt ihn Mängelriese und schreibt: „Wenn ein ...