Autohaus wegen Corona pleite: Diese Rechte haben Autokäufer

Autohaus       -  Hoffen wir, dass es nicht so weit kommt. Aber wenn das Autohaus pleite geht, müssen Käufer schnell reagieren.
Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn | Hoffen wir, dass es nicht so weit kommt. Aber wenn das Autohaus pleite geht, müssen Käufer schnell reagieren.

Viele Firmen befürchten negative wirtschaftliche Auswirkungen durch die Corona-Pandemie - auch Autohändler. Aber was bedeutet es für Käufer, die bereits ein Auto bestellt und bezahlt haben, wenn der Händler pleite gehen sollte? In der Regel wird dann ein Insolvenzverfahren eröffnet. Der Verwalter hat dabei ein Wahlrecht, ob er an der Vertragserfüllung festhalten will, erklärt der Mindener Rechtsanwalt Sören Lührmann in der Zeitschrift „Auto, Motor und Sport” (Ausgabe 8/2020). Sollte er sich dagegen aussprechen, bleibt dem Käufer „im Grunde nichts anderes übrig, als seine Forderung als ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung