Renault Espace: Spaceshuttle im Tiefflug

Der Renault Espace erfindet sich neu: Aus dem wegweisenden Van der Achtziger wird ein bulliger Flachbau mit den Gesichtszügen eines Geländewagens. Weil den Franzosen ein Flaggschiff fehlt, haben sie den Raumkreuzer auch noch auf Luxus getrimmt.
Renault Espace       -  Dass sich der Fahrer etwas eingeengt fühlt, liegt an der riesigen Mittelkonsole. Foto: Renault
| Dass sich der Fahrer etwas eingeengt fühlt, liegt an der riesigen Mittelkonsole. Foto: Renault

Die NASA will noch einmal zum Mond, Tesla-Chef Elon Musk träumt von Flügen zum Mars, auch Renault hat wieder Lust an der Raumfahrt. Nach 13 Jahren bringen die Franzosen zu Preisen ab 33 550 Euro den überfälligen Nachfolger des Espace an den Start. Vom Vorgänger nur den Namen übernommen Die fünfte Espace-Generation hat bis auf den Namen nicht mehr viel mit jenem Raumkreuzer gemein, der den Europäern bei seinem Debüt vor über 30 Jahren Lust auf die Raumfahrt auf Rädern gemacht hat. Weil alle Welt vom Van auf das SUV umsteigt, setzt das Space Shuttle zum Tiefflug an: Der Espace macht sich flach, geht optisch in ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung