Cabrio im Winterschlaf: Saisonkennzeichen kann Geld sparen

In der Garage       -  Ab unter die Schutzdecke: Kommt das Auto jedes Jahr zur gleichen Zeit ins Winterquartier, kann sich ein Saisonkennzeichen lohnen.
Foto: Benjamin Nolte/dpa-tmn | Ab unter die Schutzdecke: Kommt das Auto jedes Jahr zur gleichen Zeit ins Winterquartier, kann sich ein Saisonkennzeichen lohnen.

Wer das Cabrio länger in die Garage stellt, kann Geld sparen. Viele Versicherungen bieten während der Winterpause eine beitragsfreie Ruheversicherung an, sagt der Tüv Süd. Aber Achtung: Wird das Fahrzeug vorübergehend stillgelegt, sollte in der Zeit nicht der Termin für die Hauptuntersuchung (HU) anstehen. Kommt das Auto jedes Jahr zur gleichen Zeit ins Winterquartier, kann sich ein Saisonkennzeichen lohnen. Damit spart man die Zeit und das Geld für das An- und Abmelden. Wichtig ist aber, dass die Versicherung für den Zeitraum keinen Kurzzeittarif berechnet, der unterm Strich teurer sein kann.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!