Erste Tankstellen mit schnellem 5G-Mobilfunk ausgerüstet

Hannes Ametsreiter       -  Hannes Ametsreiter, Geschäftsführer von Vodafone Deutschland, will mit der fünften Mobilfunkgeneration 5G nun auch Tankstellen vernetzen. Die erste Kooperation startete der Telekommunikationsanbieter mit dem Energiekonzern Total.
Foto: Valèry Kloubert/Vodafone/dpa | Hannes Ametsreiter, Geschäftsführer von Vodafone Deutschland, will mit der fünften Mobilfunkgeneration 5G nun auch Tankstellen vernetzen. Die erste Kooperation startete der Telekommunikationsanbieter mit dem Energiekonzern Total.

Autotankstellen sollen mit der fünften Mobilfunkgeneration 5G in großem Stil vernetzt werden. Der Telekommunikationsanbieter Vodafone und der französische Energiekonzern Total haben am Montag in Düsseldorf und Erfurt die beiden ersten 5G-Tankstellen in Europa online geschaltet. An den mit 5G verbundenen Tankstellen sollen die Kunden künftig direkt an der Zapfsäule bezahlen können. Zudem soll ihnen ein schnelles lokales Mobilfunknetz (WLAN) zur Verfügung gestellt werden. Total betreibt in Deutschland rund 1200 Tankstellen. Über die 5G-Leitungen sollen auch die Preisanzeigen und digitalisierte Werbetafeln ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung