Diese Vorteile haben Kompaktfahrräder

Kompaktfahrräder als Pedelec       -  Elektrischer Rückenwind: Viele Hersteller bauen Kompakträder gleich als Pedelec, also als Elektrofahrrad, das beim Treten mit Motorkraft unterstützt.
Foto: Volker Martin/Winora/pd-f.de/dpa-tmn | Elektrischer Rückenwind: Viele Hersteller bauen Kompakträder gleich als Pedelec, also als Elektrofahrrad, das beim Treten mit Motorkraft unterstützt.

Sie sind wendig, meist robust gebaut und damit belastbar: Kompakträder eignen sich wie kaum eine andere Gattung für alltägliche Wege. Im Vergleich zu den beliebten Trekking- oder Cityrädern, die seit Jahren die Verkaufscharts anführen, nehmen sie zudem viel weniger Platz ein. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) führt die Kompakten auf seiner Website „als unterschätzte Gattung” zwischen herkömmlichen Fahrrädern und Falträdern. „Kompakträder kombinieren Vorteile beider Welten und sind prädestiniert für den Stadtverkehr”, heißt es dort. Auch David Eisenberger vom Zweirad Industrie ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!