Neuer Ford Ranger: Ab 2023 größer und mit stärkeren Motoren

Neuer Ford Ranger: Ab 2023 größer und mit stärkeren Motoren       -  Neue Generation: Ford überarbeitet seinen erfolgreichen Pick-up Ranger und kündigt den Bestellstart der nächsten Auflage für Ende 2022 an. Erste Modelle rollen 2023 an.
Foto: Ford/dpa-tmn | Neue Generation: Ford überarbeitet seinen erfolgreichen Pick-up Ranger und kündigt den Bestellstart der nächsten Auflage für Ende 2022 an. Erste Modelle rollen 2023 an.

Ford bereitet den Generationswechsel für den Ranger vor. In Australien entwickelt und in Südafrika gebaut, wird der Nachfolger für den Pick-up ab Ende 2022 bestellbar sein. Die ersten Modelle sollen Anfang 2023 ausgeliefert werden. Das kündigte der Kölner Hersteller an, nannte aber noch keine Preise. Aktuell startet der Ranger ab 35 807 Euro. Beim Generationswechsel legt der Pritschenwagen im Radstand und Spurweite laut Ford um jeweils fünf Zentimeter zu. Damit bietet er mehr Platz, höhere Traglast und mehr Fahrkomfort.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!