So stelle ich die Klimaanlage im Auto richtig ein

Mit der Kälte lieber nicht übertreiben       -  Clever cool bleiben: Die Klimaanlage im Auto stellt man besser nicht zu kalt ein.
Foto: Christin Klose/dpa-tmn | Clever cool bleiben: Die Klimaanlage im Auto stellt man besser nicht zu kalt ein.

Die Versuchung, die Klimaanlage im Auto an heißen Tagen auf Eisbärstufe zu drehen, ist groß. Doch zu kalt wird es besser nicht. Ist es draußen 30 Grad warm, sollten Autofahrer nicht gleich 16 Grad einstellen. Der ADAC rät in der Regel zu Temperaturen zwischen 22 und 25 Grad. Dabei bleibe man am längsten konzentriert.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung