München

Update für den BMW M5

Kurvenräuber BMW M5       -  Der neue BMW M5 fährt vor allem optisch aufgefrischt vor.
Der neue BMW M5 fährt vor allem optisch aufgefrischt vor. Foto: Uwe Fischer/BMW AG/dpa-tmn

Nach dem normalen Fünfer frischt BMW jetzt auch den M5 auf. Die Sportversion startet zum 1. Juli, teilte der Hersteller mit. Die Preise beziffern die Bayern mit 120 900 Euro für das Grundmodell und mit 129 900 Euro für den nochmals schärferen M5 Competition.

Am meisten tut sich beim Design: Die Niere wird größer, die Scheinwerfer sind schärfer gezeichnet und die Frontschürze ist prägnanter, teilte BMW weiter mit. Außerdem sollen neue Rückleuchten den Unterschied machen.

Am Fahrwerk schärfen die Bayern noch mal nach

Während sich am V8-Motor mit 4,4 Litern Hubraum und 441 kW/600 PS beziehungsweise 460 kW/625 PS nichts ändert, legen die Bayern bei der Fahrwerksabstimmung nach und übernehmen die Dämpfer aus dem jüngeren M8. Außerdem gibt es ein Update für das Bediensystem mit größerem Display und zusätzlichen Direktwahltasten neben dem Schalthebel.

Über 300 km/h im Fünfer? Auf Wunsch möglich

Die Limousine spurtet im besten Fall in 3,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und wird nur der Form halber auf 250 km/h limitiert. Gegen Aufpreis gewährt BMW dem M5 Auslauf bis 305 km/h. Dem gegenüber stehen ein Normverbrauch von 10,5 Litern und ein CO2-Ausstoß von 239 g/km.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • BMW
  • BMW M5
  • Displays
  • Handel und Vertrieb
  • Hubraum
  • Limousinen
  • Produktionsunternehmen und Zulieferer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!