Wenn Fahrräder Mangelware werden

Fahrradkauf im Internet       -  Wer ein neues Rad möchte, muss derzeit flexibel sein und sollte nicht lange fackeln, raten Experten.
Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn | Wer ein neues Rad möchte, muss derzeit flexibel sein und sollte nicht lange fackeln, raten Experten.

Vermutlich war es noch nie schwieriger, ein Fahrrad zu kaufen als jetzt: Seit Frühjahr 2020 ist die Nachfrage nach Rädern aller Art wegen der Corona-Pandemie gestiegen und hält an. Viele Hersteller weisen Lieferzeiten bis in den Herbst hinein aus, manche haben sogar die Preise deutlich erhöht. Wenn man aufs neue Rad im Zweifel nicht warten will, bis es wieder Winter wird, helfen nur zwei Dinge: Möglichst flexibel und möglichst schnell sein, berichtet das „Mountainbike”-Fachmagazin. Zum einen gelte es, sich auch Modelle abseits großer oder angesagter Marken anzuschauen. Ist dann ein Rad ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung