Anzeige

Warum sich gerade der Umstieg auf E-Mobilität finanziell doppelt lohnt

Bei der Anschaffung eines E-Autos kann neben dem Umweltaspekt eine Menge gespart werden. Welche Zuschüsse und Angebote es gibt lesen Sie hier.
WVV NA Wallbox Förderung       -  Mit staatlicher Förderung bei der Anschaffung eines Elektroautos und einer privaten Ladebox in der eigenen Garage jetzt doppelt sparen.
Foto: Laura Schraudner | Mit staatlicher Förderung bei der Anschaffung eines Elektroautos und einer privaten Ladebox in der eigenen Garage jetzt doppelt sparen.
Der Inhalt wird Ihnen präsentiert von:

Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch. In diesem Jahr erhielten Statistiken des Statistikportals Statista zufolge bereits rund 122.000 Elektroautos in Deutschland eine Neuzulassung. Umweltbewusstsein und das Interesse am Erhalt unserer Natur haben heute einen enormen Stellenwert in unserer Gesellschaft. 

Der Umstieg von diesel- oder benzinbetriebenen Autos auf durch Strom betriebene Elektroautos kann einen bedeutenden Beitrag zur Energiewende leisten. Das weiß auch die Bundesregierung und fördert den Kauf eines E-Autos staatlich. 

Die Vorteile bei der Nutzung eines E-Autos

Ein E-Auto ist nicht nur vergleichsweise umweltschonend, weil durch den Antrieb mit Strom statt fossilen Brennstoffen die Umweltbelastung verringert wird. Neben den Beitrag zum Umweltschutz kann die Nutzung eines E-Autos weitere Vorteile bringen, bei denen Verbraucher sparen können.

  1. Effizient

    Durch einen energieeffizienten Elektromotor ergibt sich ein geringerer Verschleiß als bei herkömmlichen Verbrennungsmotoren. Das heißt für den Verbraucher in der Regel: weniger Reparaturkosten.
  2. Günstiger “Tanken”

    Eine Strom-Aufladung für circa 100 Kilometer kostet rund halb so viel wie eine Tankfüllung für Benziner. 
  3. Befreiung von der Kfz-Steuer

    Wer Elektroauto fährt, zahlt in den ersten zehn Jahre keine Kfz-Steuer.
WVV NA Wallbox Förderung       -  Das E-Auto bietet viele Vorteile und kann nach den eigenen Wünschen ausgewählt werden.
Foto: Laura Schraudner | Das E-Auto bietet viele Vorteile und kann nach den eigenen Wünschen ausgewählt werden.

Staatliche Förderung beim Kauf von E-Auto und Ladestation (Wallbox)

Neben vielen Vorteilen, die E-Autos bieten, kann bei der Anschaffung durch staatliche Förderungsprogramme finanziell eine Menge gespart werden. Die Bundesregierung steht mit prall gefüllten Geldtöpfen hinter umweltbewusstem Fahren und einem Umstieg auf Elektromobilität. Um die zugehörigen Projekte weiter voranzutreiben, fördert der Bund den Kauf von E-Autos mit speziellen Programmen.

Mit der Innovationsprämie bis zu 9.000 Euro beim Kauf eines E-Autos sparen

Beim Kauf eines rein elektronisch betriebenen Elektrofahrzeuges mit einem Nettolistenpreis von unter 40.000 Euro winken bis zu 9.000 Euro Zuschuss vom Staat.. Wer sich lieber ein, von außen aufladbares, Hybridelektrofahrzeug anschaffen will, kann mit bis zu 6.750 Euro Zuschuss rechnen. 

Auf was man sonst beim Kauf eines E-Autos achten sollte, und welche Möglichkeiten es in der Region Mainfranken gibt, lesen Sie hier: Mit dem E-Auto der WVV nachhaltig unterwegs: Das sollten Sie beim Kauf beachten

900 Euro Zuschuss für Ihre private Ladestation

Mit Zuschüssen beim Kauf eines Elektro- oder Hybridelektrofahrzeuges kann direkt bei der Anschaffung des Fahrzeuges gespart werden. Nach dem Kauf lässt sich jedoch noch an weiteren Stellen sparen. Damit können Sie unabhängig von Strompreisen und Verfügbarkeit der Ladestationen in der Umgebung werden. Hier lohnt sich beispielsweise die Installation einer privaten Ladestation in der eigenen Garage, einer sogenannten Wallbox.

Hierfür bietet die Bundesregierung ebenfalls einen saftigen Zuschuss. Ab dem 24. November 2020 gibt es für den Einbau einer privaten Wallbox einen Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt und pro Person. Maximal werden zwei Ladepunkte gefördert, wobei also 1800 Euro pro Antragsteller eingespart werden können. 

WVV NA Wallbox Förderung       -  Mit der Wallbox in Ihrer Garage keine lange Wartezeiten und unabhängig von Strompreisen E-Mobile laden.
Foto: Laura Schraudner | Mit der Wallbox in Ihrer Garage keine lange Wartezeiten und unabhängig von Strompreisen E-Mobile laden.

Bedingungen für den staatlichen Zuschuss

  • Ladestrom aus 100 Prozent erneuerbaren Energien 
  • Ladestation mit einer Ladeleistung von höchstens 11 Kilowatt
  • Möglichkeit einer intelligenten Steuerung der Ladestation
  • Gesamtkosten für Kauf, Installation und Anschluss sind höher als der Zuschuss von 900 Euro
  • Antragsberechtigt sind Privatpersonen, welche die Ladestation im privaten Rahmen nutzen

Elektromobilität in der Region

Wie elektromobil ist die Region Mainfranken? Welche Angebote gibt es, um einen Teil zur Energiewende beizutragen? Und wo kann ich mich umfassend über das Thema Elektromobilität informieren?

Der passende Ansprechpartner rund um Elektromobilität in Würzburg und Umgebung ist die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH. Das E-Mobility-Portal der WVV liefert wichtige Fakten, Wissenswertes zu Kosten und aktuellen Förderungen. Somit sind Sie immer auf dem neuesten Stand der Entwicklungen im Bereich E-Mobilität. Wer mit dem Gedanken spielt, ein E-Auto anzuschaffen findet hier außerdem eine Übersicht über Fahrzeugmodelle und Preise.

Wer schon ein E-Auto, einen E-Roller oder einen E-Scooter besitzt, der kann mithilfe der interaktiven Ladekarte mit jeder Stromtankstelle in und um Würzburg, immer einen freien Ladepunkt finden. Oder ganz einfach seine eigene Wallbox in der Garage installieren lassen. 

Hier geht´s direkt zum E-Mobility-Portal: wvv.de/emobil


Dieser Artikel wurde im Auftrag des Kunden erstellt. Geschrieben und recherchiert von einem Mitglied der Kunden-Redaktion.

Sie möchten selbst in dieser Form für Ihr Unternehmen werben? Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne. Einfach hier einen Termin vereinbaren.