Würzburg

Keine Lust auf Fasching? 7 Tipps für Faschingsmuffel

Ein paar Tipps, damit Ihnen das Lachen trotz Fasching nicht vergeht. Foto: Fotolia

Keine Lust auf Fasching und Verkleidung? Lieber ganz ohne? Egal ob Feinschmecker, Feingeist oder Faulenzer: Wir stellen Ihnen ein paar Aktivitäten ohne Narretei vor.   Wer doch Lust auf Fasching hat, der kommt hier zu unseren Tipps zum Faschingswochenende.  

Für Wissbegierige

 

"Sonderausstellung: Besuch des Samurais"

Wann? Freitag, Samstag, Sonntag, 14.30 bis 17.30 Uhr
Wo? Siebold-Museum, Frankfurter Straße 87, Würzburg

Die Sonderausstellung "Samurai no kahô" mit japanischen Kunstgegenständen und Antiquitäten zeigt das Siebold-Museum Würzburg noch bis zum 10. März . Sie stammen aus der Sammlung Setsuko Watanabe-Bäume und Dieter Bäume. Dazu Porzellan sowie Keramiken aus unterschiedlichen japanischen Manufakturen. Als Rarität ist eine vollständige Samurai-Rüstung zu sehen. Das Zusammenspiel von Lack, Geweben aus Seide und Baumwolle, Metall, Leder, Tierfellen und -haaren gibt einen Eindruck vom großen Aufwand und der Kunstfertigkeit, die bei der Herstellung der Rüstung nötig sind. Die Ausstellung hat noch bis zum 10. März, immer von Dienstag bis Sonntag (14.30 bis 17.30 Uhr), geöffnet.

 

Für Feinschmecker

 

"Der Kunst-Brunch"

Wann? Sonntag, 3. März, 11 bis 14 Uhr
Wo? MS Zufriedenheit, Oskar-Laredo-Platz 1, Würzburg

Der Kunst-Brunch bietet für 20 Euro die Verbindung von kulinarischen und visuellen Genüssen. Seit Februar 2018 findet der Kunst-Brunch in der MS Zufriedenheit an jedem ersten Sonntag im Monat statt. Dabei gibt es ab 11 Uhr einen vegetarisch/veganen Brunch mit allerlei mediterranen und regionalen Köstlichkeiten. Dazu gehören beispielsweise hausgemachte Aufstriche, Rohkostsalate, warme Gerichte wie veganes Gemüsecurry  und süße Speisen. Zudem erhalten Sie an diesem Sonntag, wie an jedem ersten Sonntag im Monat, feien Eintritt im Museum im Kulturspeicher. Die Veranstalter bitten um Voranmeldung unter reservierungen@mszufriedenheit.com oder Tel.: (0931) 35821666.

 

Für Poetry-Fans

 

"Poetry Slam"

Wann? Samstag, 2. März, 20 Uhr
Wo? Rathausdiele, Markt 1, Schweinfurt

Am Samstagabend kommt der erlesene "Rat der Poeten" zusammen. Das Finale im Poetry Slam steht an. Die Poetry Slam-Dichter-Schlachtschüssel in Schweinfurt wird vergeben. Die reguläre Saison geht zu Ende. Die Sieger der monatlichen Slams reisen noch einmal an, um den Champion der Champions unter sich auszumachen. Das Publikum kann dabei heitere, traurige, düstere, komödiantische, kraftvolle, schnelle, nachdenkliche, aufwühlende, zärtliche und sanfte Texte erwarten. Eine zufällig ausgewählte Jury bewertet die Beiträge und ermittelt so, wer am Ende die goldene Dichter-Schlachtschüssel erhält. Der Vorverkauf läuft bereits. Tickets sind, so lange der Vorrat reicht, an der Abendkasse für 14 Euro erhältlich.

 

Für Feingeister

 

"Im Himmel ist kein Zimmer frei"

Wann? Samstag, 2. März, 20 Uhr
Wo? Theater Spessartgrotte, Mainuferstraße 4, Langenprozelten

Paul hat ein Problem: er ist tot. Der ledige Geschäftsmann kam bei einem Autounfall ums Leben. Doch damit nicht genug - im Himmel ist wegen einer Computerpanne sein Kommen nicht verzeichnet, und er wird darum kurzerhand von Petrus wieder zurück auf die Erde geschickt. Nicht ohne den Ratschlag, dort seinem Lebenslauf noch ein paar gute Taten hinzuzufügen. In seiner Villa angekommen, muss Paul feststellen, dass er nicht allein ist: sein Geschäftspartner André hat sich dort mit seiner neuen Geliebten Sophie eingenistet. Er wähnte Paul auf einer Geschäftsreise und ist über dessen Rückkehr überrascht, hat er sich doch gegenüber seiner Freundin als Paul ausgegeben. André möchte Paul daher möglichst wieder loswerden. Als plötzlich Inès, Andrés Ehefrau, in der Tür steht und zu allem Überfluss auch noch Petrus zu einem Erdenbesuch hereinschneit, findet sich Paul mitten in einem turbulenten Verwechslungsspiel wieder, bei dem er bald den Überblick verliert. Die Komödie von Jean Stuart verspricht also viele Lacher. Die Abendkasse ist ab 18.30 Uhr geöffnet, Mehr Informationen zu Anreise und Tickets gibt es hier.

 

Für Konzertgänger

 

"Ska-Punk mit den Mad Caddies"

Wann? Samstag, 2. März, 20 Uhr
Wo? Stadtbahnhof Schweinfurt, Alte Bahnhofstraße 8-12

Seit Jahren stehen die Mad Caddies für Ska-Punk, angereichert durch Elemente aus dem Reggae, dem Dixie, Country, Pop und Swing. Bei ihren Konzerten avancieren ihre fröhlichen Klänge zu ausgelassenem Live-Getöse. Auf ihren jüngeren Alben wird es etwas harmonischer - weg vom ganz harten Punk und hin zum entspannten Ska-Reggae. Nur Uptempo alleine reicht eben nicht, um neue Sounds zu entdecken. Es braucht auch kalifornische Relaxtheit, Surfer-Attitüde und musikalische Fantasie. Das heißt aber noch lange nicht, dass nun auf ihren Konzerten gekuschelt werden darf. Live bieten die Mad Caddies nach wie vor lauten Ska-Punk. Tickets im Vorverkauf oder an der Abendkasse.

 

Für Cineasten

 

"Kino-Empfehlung: Green Book"

Wann? Freitag, Samstag, Sonntag
Wo? Zum Beispiel im "Central im Bürgerbräu"

Ein Ort, an dem sich der Faschingsmuffel problemlos aufhalten kann, ist das Kino. Ein sehenswerter Film, der gerade erst den Oscar für den besten Film erhalten hat, ist "Green Book - Eine besondere Freundschaft". Die Tragikomödie von Regisseur Peter Farrelly erzählt die Geschichte des schwarzen Jazz-Pianisten Don Shirley und seinem weißen Fahrer Tony Lip. Im Film werden sie von Mahershala Ali und Viggo Mortensen gespielt. Beide Protagonisten waren in den 1960er-Jahren auf einer Konzert-Tournee von New York City bis in die Südstaaten unterwegs. Dabei begegnet Shirley vielen Vorurteilen und wird mit Rassismus konfrontiert. Das Central im Bürgerbräu zeigt den Film am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils um 18 Uhr. Im Cinemaxx Würzburg läuft "Green Book" jeweils um 19. 45 Uhr und im Cineworld in Dettelbach können Besucher die Tragikomödie am Freitag um 20.10 Uhr, am Samstag um 18 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr und um 20.10 Uhr sehen. Weitere Spielorte sind zum Beispiel in Bad Mergentheim oder Schweinfurt.

 

Für Sportliche

 

"Trimm-Dich-Pfad"

Wann? Jederzeit, wenn möglich bei Tageslicht
Wo? Albertshöfer Straße 1 in Kitzingen

Wer ganz sicher gehen will, dem Faschingsstress zu entkommen, der sollte sich mit Sport beschäftigen. Und wer keine Lust hat, jedes mal die gleiche Runde zu joggen, der könnte sich mal an einen "Trimm-Dich-Pfad" wagen. Dieser ist abwechslungsreich und intensiv. Durch diese Alternative werden mehr Muskelgruppen aktiviert. Ein Trimmpfad ist in der Regel zwischen zwei und vier Kilometer lang und führt meistens über einen Schotterweg durch den Wald. Dabei stehen im Abstand von 200 bis 300 Metern Turngeräte/Sportgeräte, die mit Erklär-Schildern versehen sind. Durch die verschiedenen Trainingspläne an jedem Gerät können die Sporttreibenden verschiedene Übungen durchführen. Der "Trimm Dich Pfad" befindet sich zwischen Kitzingen und Albertshofen. Am Anfang des Pfades ist ein Parkplatz. Auch in Würzburg gibt es einen Trimmpfad. Dieser startet bei den Herieden in Heidingsfeld.

Rückblick

  1. Große Erfolge der MKG-Garden in Veitshöchheim
  2. Berni Wilhelm zum Ehrenvorsitzenden ernannt
  3. Bergtheim: Ein Kappenabend vom Feinsten
  4. Straßenfasenacht Neubrunn: Wenn die Böbbel im Bajazz kommen
  5. Faschingszug trotz miesen Wetters gut besucht
  6. Schweinfurter Faschingszug: 12.000 Narren feiern trotz Regens
  7. Trotz Regen: 15 000 Besucher beim Faschingszug in Heidingsfeld
  8. Erlabrunner Narren feiern Fasenacht
  9. Landkreisfasching: Gaudiwurm geht baden
  10. Zug in Wiesenfeld: Mary Poppins zwischen Piraten und Rittern
  11. In Eltmann lautet das Narren-Motto: Freibier for Future.
  12. Bonbonregen und gute Stimmung
  13. Großer Auflauf und buntes Treiben beim Main-Post-Faschingsempfang
  14. Urspringer Narren eröffneten schon mal den Dorfladen
  15. Wonfurt: Wo der Bürgermeister keine Party macht
  16. Ermershausen: Spielvereinigung präsentiert Bierbilanz 2019
  17. Trotz starken Regens: Viele Narren zogen durch Uettingen
  18. Grunddörfer: OCV-Rekord-Gaudiwurm trotzt dem Regen
  19. Eisbären und Kasperltheater beim Marktbreiter Faschingsumzug
  20. Neuschleichach: Narrenzug erstmals mit Althütter Prinzenpaar
  21. Faschingszug in Frickenhausen: Eine Weinklinik soll's richten
  22. Faschingszug mit Eskimos, Eisbären und Piraten
  23. Regen schreckte die Zuschauer nicht
  24. Siebenjährige organisiert Mini-Faschingszug für guten Zweck
  25. KiKaG-Prunksitzung: Kitzinger Narren begeistern ihr Publikum
  26. Faschingszug Langenprozelten: Määdusas und Simpsons unterwegs im Land der Kohleräwer
  27. Treue Abzeichen für karnevalistischen Tanzsport
  28. "Fantasie endet nie" beim Sylbacher Fasching
  29. Tänzchen bei den Senioren
  30. Schlappmaulorden: Aiwanger will mit Söder ins Kanzleramt
  31. Tausende jubelten 35 Fußgruppen und Motivwagen zu
  32. Weiber ließen es krachen
  33. Kinderfasching mit der SPD
  34. Einladung an den Landesvater zum Gassefetzer-Jubiläum
  35. Langer Faschingszug durch die Gemeinde
  36. Helau im Juliusspital Seniorenstift
  37. Närrische Singstunde des Männergesangvereins
  38. Büttenspektakel unter dem Motto "Hainert for future"
  39. Glückspilze mit eingebauten Regenschirmen
  40. Liveblog vom Schweinfurter Faschingszug 2020
  41. Scharfrichter und Knappe in der Zeller Bütt
  42. Zum Nachlesen: Markus Söder bei der Verleihung des Schlappmaulordens
  43. Antöner Peter Stößel mit dem höchsten Narrenorden ausgezeichnet
  44. 61 bunte Gruppen in Himmelstadt: Nasa, Wikinger und Mad Max
  45. Faschingszug Schweinfurt 2020: Wann und wo geht's los?
  46. Zwei Jahre nach Ramonas Unfalltod: "Fasching geht nicht mehr"
  47. Giraffen, Affen und kleine Gespenster beim Gaudiwurm
  48. Faschingsparty von St. Nikolaus-Schule und Heilpädagogischer Tagesstätte
  49. Hausen: Mit der Bundeskanzlerin auf Du und Du
  50. Donnerschlag und Geistesblitze beim Müdesheimer Fasching

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Nicolas Bettinger
  • Abendkasse
  • Cinemaxx
  • Computerpannen
  • Die Komödie
  • Fasching
  • Feinschmecker
  • Filme
  • Karten (Tickets)
  • Museum im Kulturspeicher
  • Peter Farrelly
  • Poetry Slam
  • Ska-Punk
  • Tragikomödien
  • Viggo Mortensen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!