Würzburg

Auf dem Rad, im Theater oder Museum: Unsere Tipps für's Wochenende in Unterfranken

Auch wenn das Wetter eher grau ist: Dieses Wochenende gibt es wieder einiges zu erleben in der Region. Von Museum bis Radeln, es ist für jede Witterung und alle Geschmäcker etwas dabei.
Das Stück 'Don Camillo und Peppone' läuft noch bis zum 6. September im Sommertheater auf dem LGS-Gelände 2018 am Hubland.
Foto: Silvia Gralla | Das Stück "Don Camillo und Peppone" läuft noch bis zum 6. September im Sommertheater auf dem LGS-Gelände 2018 am Hubland.

Am Wochenende soll das Wetter in Unterfranken eher durchwachsen werden. Passend zur wechselhaften Witterung haben wir Ihnen die schönsten Veranstaltungen und Events drinnen und draußen in der Region herausgesucht. Auch für ganz Spontane ist etwas dabei.

Für Theater-Fans: "Don Camillo und Peppone" auf dem LGS-Gelände 2018 in Würzburg

Das Stück "Don Camillo und Peppone", das gerade unter freiem Himmel im Sommertheater auf dem LGS-Gelände 2018 am Hubland läuft, entführt die Zuschauer in ein kleines, italienisches Dorf nach dem 2. Weltkrieg. Doch dort herrscht alles andere als dörfliche Idylle: Im Zentrum der Komödie, die auf einer Romanserie von Giovannino Guareschi beruht, stehen nämlich die witzigen Konflikte zwischen dem schlagfertigen Dorfpfarrer Don Camillo und dem nicht minder spritzigen kommunistischen Bürgermeister Peppone.

Noch bis zum 6. September spielt das Theater Chambinzky "Don Camillo und Peppone" auf der Freilichtbühne am Hubland. Tickets sind an der Abendkasse verfügbar oder können unter 0171/5453521 sowie per Mail an theater@chambinzky.com und auf der Website reserviert werden.

Theaterstück "Don Camillo und Peppone", auf dem LGS-Gelände 2018 in Würzburg: Dienstag bis Sonntag, Beginn 19.30 Uhr

Für Naturfreunde: Ausstellung "Wild, bunt und voller Wunder - Pflanzen und Tiere in Bayerns Kulturlandschaft" im Steigerwald-Zentrum

Durch den ganzen Freistaat wanderte die Ausstellung "Wild, bunt und voller Wunder – Pflanzen und Tiere in Bayerns Kulturlandschaft". Ihren letzten Stopp macht sie nun bis November im Steigerwald-Zentrum in Handthal (Lkr. Schweinfurt). Die Ausstellung zeigt die verschiedenen Lebensräume in Bayern mit deren Bewohnern und macht eindrucksvoll deutlich: Auch direkt vor der Haustüre gibt es bedrohte Pflanzen und Tiere.

Ausstellung  "Wild, bunt und voller Wunder", im Steigerwald-Zentrum in Handthal: Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr

Für Liebhaber von klassischer Musik: Konzert "Beethovens Erben" mit dem Notos Quartett in Aub

Die Veranstaltungsreihe Kunstsommer Aub (Landkreis Würzburg) soll vor allem jünge Künstler unterstützen. Passend zu diesem Motto steht diesen Freitag bei "Beethovens Erben" nicht nur das preisgekrönte Notos Quartett auf der Bühne der Auber Spitalkirche. Ergänzt wird das Streichquartett nämlich um Nachwuchstalente der Notos Chamber Music Academy der Jeunesses Musicales Deutschland. Zusammen spielen sie Klassiker von Mendelssohn, Schumann, Brahms und vielen mehr.

Das preisgekrönte Notos Quartett spielt am Freitag in der Auber Spitalkirche.
Foto: Notos Quartett | Das preisgekrönte Notos Quartett spielt am Freitag in der Auber Spitalkirche.

Der Eintritt für "Beethovens Erben" ist frei. Jedoch bitten die Veranstalter um eine Anmeldung per Mail an arsmusica.jwolf@t-online.de oder telefonisch unter 0171/8313647.

Konzert "Beethovens Erben", in der Spitalkirche Aub: Freitag, 28. August,  um 2O Uhr

Für Radler: Beim "Grabfelder Fahrradtag" mit dem Rad durch den Altlandkreis Königshofen

Wegen Corona müssen viele Veranstaltung heuer ausfallen. Um die Verluste für Vereine, die sich über Feste finanzieren, einzudämpfen, hatte die Allianz Fränkischer Grabfeldgau eine besondere Idee. Beim "Grabfelder Fahrradtag" am Sonntag sollen Teilnehmer das immer dichter werdende Radwegenetz im Altlandkreis Königshofen auf eigene Faust erkunden können. Der Clou dabei: Die orstansässigen Vereine betreuen 14 Versorgungsstationen, die über den gesamten Altlandkreis verteilt sind. Von 10 bis 18 Uhr können sich Radler dort mit Speisen und Getränken versorgen.

Für Speis und Trank gesorgt: Insgesamt 14 Versorgungsstationen gibt es am Sonntag beim Grabfelder Fahrradtag der Allianz Grabfeldgau.
Foto: Grafik Marina Weigand | Für Speis und Trank gesorgt: Insgesamt 14 Versorgungsstationen gibt es am Sonntag beim Grabfelder Fahrradtag der Allianz Grabfeldgau.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Schweinfurt
Lukas Kutschera
Freilichttheater
Johannes Brahms
Klassische Musik
Ludwig van Beethoven
Theater Chambinzky
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)