So gelingt ein Umzug mit Hunden

Revierwechsel für Vierbeiner       -  Es gibt Hunde, für die ist die Welt in Ordnung, wenn der Mensch da ist, auf den sie fixiert sind.
Foto: Katja Sponholz/dpa-tmn | Es gibt Hunde, für die ist die Welt in Ordnung, wenn der Mensch da ist, auf den sie fixiert sind.

Schon Tage vorher ist unübersehbar, dass sich etwas ändert: Herrchen und Frauchen räumen Sachen hin und her, überall stehen Kartons, die Stimmung ist angespannt. Und dann kommen auch noch Fremde und tragen Möbel davon. Doch statt irgendwann in vertrauter Umgebung endlich seine Ruhe zu haben, landet man abends in fremden Räumen. „Für Hunde, die ängstlicher Natur sind, bricht oft eine Welt zusammen”, sagt Patricia Lösche, Vorsitzende des Berufsverbandes der Tierverhaltensberater und -trainer. Natürlich gibt es auch Hunde, denen es recht egal ist, wo sie sich befinden - Hauptsache, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!