Magdeburg

Capoeira verbindet Kampf, Ästhetik und Akrobatik

Die Sportart Capoeira kombiniert Kampf, Tanz, Akrobatik und Musik - und begeistert mittlerweile auch in Deutschland viele für den brasilianischen Volkssport.
Capoeira-Gruppe „Unicar” aus Magdeburg
Der Capoeira-Kämpfer Daniel Ludwig der Gruppe „Unicar” demonstriert, wie vielseitig die brasilianische Sportart ist. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Mit einem Radschlag startet Daniel Ludwig in die Mitte des Kreises, wirbelt um die eigene Achse und deutet einen Tritt gegen den Kopf seines Gegners an. Dann bildet der 22-Jährige mit seinem Körper am Boden eine Art Brücke, um aus dieser Position kurz darauf erneut unvermittelt anzugreifen. Rhythmisches Klatschen und laute Gesänge der im Kreis stehenden, weiß gekleideten Zuschauer treiben das Tempo des „Kampfes” immer weiter an. Was sonst nur in schweißtreibenden Trainingseinheiten praktiziert wird, zeigen Ludwig und seine Freunde von „Capoeira Unicar Magdeburg” bei einem ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen