Saarbrücken

Warum Spargel perfekt für die Figur ist

Spargel       -  Spargel ist kalorienarm und zugleich reich an Vitaminen und Mineralstoffen.
Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn | Spargel ist kalorienarm und zugleich reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Es ist Spargelsaison. Nicht nur wegen des Geschmacks lohnt der Griff zu dem Edelgemüse: Spargel ist aufgrund seines hohen Wassergehalts arm an Kalorien, zugleich ist er reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Spargel verweile vergleichsweise lange im Magen und sättige deshalb gut, wie Ernährungsexpertin Christina Esser von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Saarbrücken erklärt. „Das ist perfekt für Figur und Gesundheit”, so Esser.

Woher kommt der Uringeruch?

Für den spargeltypischen Uringeruch sorgt übrigens die im Gemüse enthaltene Asparagusinsäure, wie die Expertin erläutert. Ein Enzym setze die eingeschlossenen, schwefelhaltigen Verbindungen frei, die über den Harn ausgeschieden werden. Allerdings habe nur ungefähr die Hälfte der Menschen dieses Enzym - deshalb riecht längst nicht bei jedem der Urin nach dem Spargelessen so streng.

Ein wichtiger Hinweis für Nierenkranke: Weil Spargel die Harnausscheidung fördere, tun sie gut daran, wenn sie den Verzehr mit ihrer Ärztin oder ihrem Arzt abstimmen.

Zurückhaltung bei Gicht

Das Gemüse sei reich an Purinen, von denen Gichtpatienten keine größeren Mengen zu sich nehmen sollten. Purine würden im Körper zu Harnsäure abgebaut, die bei Betroffenen zu schmerzhaften Beschwerden führen könnten, so Esser.

Dennoch müssten Gichtpatienten nicht gänzlich auf Spargel verzichten. Sie können das Gemüse nach Angaben der Expertin ab und an als Beilage genießen - als Richtschnur rät sie zu rund 200 Gramm auf dem Teller.

© dpa-infocom, dpa:210427-99-371659/4

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Mineralstoffe
Nierenkranke
Vitamine und Mineralien
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!