Tübingen

Große Schau zu Leonardo da Vincis Maschinen in Tübingen

Wie ein Kuriositätenkabinett wirken die Maschinen Leonardo da Vincis aus Sicht des 21. Jahrhunderts. Die einzige große Ausstellung in Deutschland zum 500. Todestag des Künstlers ist nun in Tübingen zu sehen.
Ausstellung zu Leonardo da Vinci in Tübingen
Ein Sichelwagen-Nachbau in der Ausstellung "Ex Machina - Leonardo da Vincis Maschinen zwischen Wissenschaft und Kunst" im Museum der Universität Tübingen. Foto: Sebastian Gollnow
Als Kriegsgerät hätte der Streitwagen nicht getaugt. Zugpferde hätten sich an den daran angebrachten Sicheln selbst aufgeschlitzt. Ausgedacht hat sich die bestialische Waffe derselbe, der auch das berühmteste Lächeln der Welt schuf: Leonardo da Vinci (1452-1519). Die Maschinenentwürfe des Renaissancekünstlers zeigt jetzt eine Ausstellung im Museum der Universität Tübingen (MUT). „Ex Machina - Leonardo da Vincis Maschinen zwischen Wissenschaft und Kunst” heißt die Schau. Nach Museumsangaben ist sie bundesweit die einzige große Präsentation zum 500. Todestag des italienischen Künstlers am 2. Mai. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen