Tel Aviv

Israelischer Schriftsteller Amos Oz gestorben

Er setzte sich für Frieden in Nahost ein und zählte zu den bekanntesten Autoren Israels. In einem seiner erfolgreichsten Bücher verarbeitete Amos Oz ein Kindheitstrauma.
Amos Oz
Der israelische Schriftsteller Amos Oz während einer Lesung in Berlin. Foto: Stephanie Pilick
Der israelische Schriftsteller Amos Oz ist tot. Der weltbekannte Autor („Eine Geschichte von Liebe und Finsternis”) starb im Alter von 79 Jahren, wie sein Enkel Nadav Salzberger am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in Tel Aviv bestätigte. Oz galt als Galionsfigur der israelischen Friedensbewegung und wurde immer wieder als Kandidat für den Literaturnobelpreis genannt. Der israelische Staatspräsident Reuven Rivlin äußerte Trauer über seinen Tod und würdigte ihn als „literarischen Giganten”. Rivlin sagte: „Ruhe in Frieden, unser geliebter Amos.” Die Tochter Fania ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen