Das grafische Werk von Neo Rauch in Aschersleben

Neo Rauch       -  Der Maler und Grafiker Neo Rauch vor Eröffnung der Ausstellung 'Neo Rauch - Der Bestand Druckgrafik seit 1988“ in Aschersleben.
Foto: Matthias Bein/dpa | Der Maler und Grafiker Neo Rauch vor Eröffnung der Ausstellung "Neo Rauch - Der Bestand Druckgrafik seit 1988“ in Aschersleben.

Der Leipziger Maler Neo Rauch ist mit seinen Gemälden international präsent - seine Grafiken aber haben ein Zuhause im kleinen Aschersleben. In der Nähe des Harzes, wo Rauch bei seinen Großeltern aufwuchs, gründete er vor zehn Jahren mit der Stadt die Grafikstiftung Neo Rauch. Der heute 62-Jährige gibt jeweils ein Exemplar seiner grafischen Editionen als Geschenk. Nun zeigt die Grafikstiftung seit Mittwoch unter dem Titel „Neo Rauch. Der Bestand Druckgrafik seit 1988” erstmals alle druckgrafischen Arbeiten des Künstlers. Ein Maurer baut Luftschlösser Es sind rund 150 Lithographien Radierungen und Siebdrucke ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!