Freiluft-Opern-Premiere „Carmen” wegen Regens abgebrochen

Opern-Klassiker „Carmen”       -  Mit dem Opern-Klassiker „Carmen” von Georges Bizet startet in Neustrelitz die  Freilufttheatersaison 2022 an der Mecklenburgischen Seenplatte.
Foto: Jörg Metzner/Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg / Neustrelitz/dpa | Mit dem Opern-Klassiker „Carmen” von Georges Bizet startet in Neustrelitz die Freilufttheatersaison 2022 an der Mecklenburgischen Seenplatte.

Wegen wiederholter Regenschauer ist die Premiere der Festspiele am Neustrelitzer Schlossgarten am Freitagabend abgebrochen worden. Intendant Sven Müller ließ die Freiluft-Aufführung des Opern-Klassikers „Carmen” nach fast drei Stunden in der Mitte des letzten Aktes beenden. Zuvor hatte der Regen schon für drei Extra-Pausen gesorgt, in denen Wasser von der Bühne der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz (Mecklenburg-Vorpommern) befördert werden musste. Trotz der wetterbedingten Probleme feierten rund 700 Zuschauer die Aufführung, die auch trockene Phasen hatte, mit viel Szenenapplaus und einem ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!