Schau zu 500 Jahren Bibelübersetzung von Luther

Luther-Bibel       -  'Das Newe Testament Deutzsch' von Martin Luther aus dem Jahr 1522 in der  Ausstellung auf der Wartburg.
Foto: Martin Schutt/dpa | "Das Newe Testament Deutzsch" von Martin Luther aus dem Jahr 1522 in der Ausstellung auf der Wartburg.

In nur elf Wochen übertrug Martin Luther einst auf der Wartburg bei Eisenach das Neue Testament ins Deutsche. Der Bibelübersetzung, mit der Luther vor 500 Jahren Weltgeschichte schrieb, widmet sich eine neue Sonderausstellung auf der Wartburg. Die Schau „Luther übersetzt. Von der Macht der Worte” würdige am authentischen Ort die sprachliche Leistung des Kirchenreformators und ziehe zugleich Parallelen zur heutigen Zeit, sagte Kuratorin Grit Jacobs. In der Jubiläumsausstellung werden ab diesem Mittwoch rund 60 Objekte aus dem 13. bis zum 21. Jahrhundert präsentiert. Dazu gehören ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!