Teatro Real sagt Auftritte des Bolschoi-Balletts ab

Madrider Opernhaus Teatro Real       -  Blick ins Teatro Real in Madrid.
Foto: Bernat Armangue/AP/dpa | Blick ins Teatro Real in Madrid.

Als Reaktion auf den russischen Angriff auf die Ukraine hat das Madrider Opernhaus Teatro Real die für Mai vorgesehenen Auftritte des weltberühmten Moskauer Bolschoi-Theaters abgesagt. Man habe diese Maßnahme beschlossen, weil der Angriff der russischen Truppen „eine schwere Krise in der Welt und eine schmerzhafte humanitäre Notlage” verursache, teilte die Oper der spanischen Hauptstadt am Freitag mit.Man bedauere, dass man sich zu diesem Schritt gezwungen sehe, zumal der Generaldirektor des Bolschoi-Theaters, Wladimir Urin, sich gegen den Krieg ausgesprochen habe.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!