WÜRZBURG

Geigenbauer bauen für die Jahrhunderte

Nein. Nicht der Himmel hängt voller Geigen. Das Atelier von Sebastian Graebel in Würzburg schon. Die meisten davon hat er restauriert, repariert oder optimiert. Die ein oder andere auch selbst erstellt. Der gebürtige Hannoveraner ist seit 2007 einer von fünf selbstständigen Geigenbauern in Würzburg.
Geigenbauer Sebastian Groebel
Nein. Nicht der Himmel hängt voller Geigen. Das Atelier von Sebastian Graebel in Würzburg schon. Die meisten davon hat er restauriert, repariert oder optimiert. Die ein oder andere auch selbst erstellt. Foto: Roland Schmitt-Raiser
Nein. Nicht der Himmel hängt voller Geigen. Das Atelier von Sebastian Graebel in Würzburg schon. Die meisten davon hat er restauriert, repariert oder optimiert. Die ein oder andere auch selbst erstellt. Der gebürtige Hannoveraner ist seit 2007 einer von fünf selbstständigen Geigenbauern in Würzburg. Es riecht nach Holz im Zinkhof 1, wo Sebastian Graebel arbeitet. Ein leichter Holzstaub bedeckt den Boden. Auf der Werkbank liegt ein Holzrohling, der bereits Strukturen einer Schnecke zeigt. Aus ihm wird mal das Stück einer Geige, an dem die Saiten befestigt und gestimmt werden können. Seine charakteristische ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen