WÜRZBURG

Andreas Giebel: Mit Charlie Sheen nackt auf der Bettkante

Man weiß nicht so recht, ob man da wohnen möchte, wo die Geschichten spielen, die Andreas Giebel im ausverkauften Würzburger Bockshorn erzählt. Es gibt schon arg viele merkwürdige Gestalten an diesem Karl-Dingshammer-Platz und in der Kneipe „Weser-Eck“. Aber neugierig ist man schon auf die Leute.
Andreas Giebel Foto: Foto: VHSKT
Man weiß nicht so recht, ob man da wohnen möchte, wo die Geschichten spielen, die Andreas Giebel im ausverkauften Würzburger Bockshorn erzählt. Es gibt schon arg viele merkwürdige Gestalten an diesem Karl-Dingshammer-Platz und in der Kneipe „Weser-Eck“. Aber neugierig ist man schon auf die Leute. Und deshalb ist es ein Genuss, dem Kabarettisten zuzuhören und zuzusehen, wie er ihnen ein Leben, eine Seele, einen Alltag gibt. Dem Drogisten, der nach 23 Jahren Ehe von der Gattin verlassen wurde – „und den Hund hat sie auch mitgenommen“. Dem Maler, der Bilder mit Titeln wie ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen