Würzburg

Bang, bang! Beim Theater am Schützenhof sind die Cowboys los

Die Prärie ist staubtrocken, wehe es regnet beim diesjährigen Stück der Schützenhof-Bande! Die Macher, alle keine Greenhorns, erzählen vor der Premiere, wie lustig geht.
Ob der Colt bei der Premiere raucht? Die Macher von "Drei Schoppen für ein Halleluja".   Foto: Thomas Obermeier
Seit mehr als 20 Jahren gibt es auf dem Würzburger Schützenhof im Sommer Theater.  Alles begann mit zwei Stücken von Thomas Heinemann und Frank-Markus Barwasser, anno 2000 dann präsentierten Birgit Süß, Heike Mix und Georg Koeniger dort ihre erste gemeinsame Musikkomödie und etablierten mit Veranstalter Sven Höhnke und dem Theater am Neunerplatz die Sommerspielstätte. Seit 2015 steht Martin Hanns mit auf der Bühne. Und die vier Akteure produzieren ihre Show inzwischen auch selbst. Produzieren heißt: Stück schreiben, spielen, organisieren, veranstalten, Buchhaltung machen . . . Und sich von Regisseurin ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen