Bastian Sick über Lexica's und Happy Auas

Heißt es Wischmopps oder Wischmöppe? Im Sommer diesen oder dieses Jahres? Erscheint ein Magazin vierzehntäglich oder vierzehntägig? Bastian Sick, Deutschlands bekanntester Sprachpfleger, weiß es – und unterhält mit den Tücken der deutschen Sprache ein breites Publikum.
„Dass man sich mit einer Titulierung so schwer tut, beweist, dass ich ein Sonderfall bin“: Bastian Sick. Foto: FOTO dpa
Heißt es Wischmopps oder Wischmöppe? Im Sommer diesen oder dieses Jahres? Erscheint ein Magazin vierzehntäglich oder vierzehntägig? Bastian Sick, Deutschlands bekanntester Sprachpfleger, weiß es – und unterhält mit den Tücken der deutschen Sprache ein breites Publikum. Der Journalist, Lektor, Übersetzer und Sachbuchautor, dessen Bücher wie „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ millionenfach gekauft wurden, gastiert am Dienstag, 15. April, im Würzburger Congress Centrum. Ein Gespräch über laufende Bücher, Crashkurse von Fahrschulen, „Happy Hours“ und ihn als Sonderfall. Frage: Ihr neues Buch, „Happy Aua“, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen