MASSBACH

Bücherverbrennung als flammendes Plädoyer

„Sind Sie glücklich?“ Was für eine Frage in einer dauerbespaßten, normierten Gesellschaft! Die junge, unangepasste Clarisse richtet sie bei einer zufälligen Begegnung an Guy Montag und bringt so einen Stein ins Rollen: Der Feuerwehrmann kommt ins Nachdenken, seine vorher als normal empfundene Welt, ...
Die Montags: Iris Faber, Andreas Armand Aelter. Foto: Foto: Sebastian Worch
„Sind Sie glücklich?“ Was für eine Frage in einer dauerbespaßten, normierten Gesellschaft! Die junge, unangepasste Clarisse richtet sie bei einer zufälligen Begegnung an Guy Montag und bringt so einen Stein ins Rollen: Der Feuerwehrmann kommt ins Nachdenken, seine vorher als normal empfundene Welt, seine Arbeit, sein Zuhause, seine Ehe – alles wird ihm fremd. Stattdessen wächst sein Interesse an Büchern, die verboten sind und von der Feuerwehr, bei der auch er arbeitet, vernichtet werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen